“Vom Wind geküsst” von Lin Rina

“Vom Wind geküsst” von Lin Rina

14. Januar 2018 Aus Von Claudia

Vom Wind geküsst
Lin Rina

Am 18.12.2017 beim Zeilengold Verlag erschienen
Genre: Fantasy, Jugendbuch

 

Klappentext:

Als letzte Überlebende des Windvolks will Cate nur eins: Ein Leben in Freiheit. Doch das ständige Versteckspiel beim Feuervolk lässt das nicht zu. Als auch noch ihre Gefühle verrückt spielen und der Wind spurlos verschwindet, steht plötzlich alles auf dem Spiel.
Nichts ist mehr sicher, nicht einmal sie selbst. Stattdessen erwachen zerstörerische Kräfte in ihr zum Leben …
[Quelle: www.zeilengold-verlag.de]

 

Meine Meinung:

Erste Worte:

Ich saß auf der Treppe vor meinem Wohnwagen und starrte in den langsam heller werdenden Himmel.

Mir hat „Vom Wind geküsst“ sehr gefallen. Der Schreibstil ist angenehm und ich kam gut in der Geschichte an. Auch hat mich die Geschichte recht gut durch getragen und mir hat die Originalität sehr gefallen. Ebenso wie die Illustrationen zu jedem Kapitelbeginn. Nicht ganz so positiv waren die Fehler die sich durch das Lektorat geschlichen haben, sie haben den Lesefluss immer mal wieder unterbrochen, aber die Geschichte war dennoch sehr gut verständlich.

Mir haben die Protagonisten sehr gefallen. Cate war mir auf Anhieb sehr sympathisch und ich konnte gar nicht anders als sie zu mögen. Sie hat irgendwie was niedliches an sich was mir sehr gefallen hat. Andererseits ist sie aber auch sehr mutig, zumindest gegen Ende.

Auch Justus hat mir sehr gefallen. Wenn das mal kein toller Typ ist. Gerade das er auch eine sehr schüchterne Seite hat finde ich sehr angenehm, er ist einfach kein Weiberheld und er setzt sich stark für seine Familie und für Cate ein.

Mit Felio hatte ich von Anfang an meine Probleme und ein schlechtes Gefühl. Aber zum Ende hin überrascht er mich durchaus und er ist gar nicht so der Typ der er zwischendurch zu sein scheint. Aber auch wenn er nicht der sympathischste Charakter in dieser Geschichte war, so war er doch interessant.

Ich mag die einzelnen Szenen sehr und auch die Atmosphäre die die Geschichte ausstrahlt. Mir haben es die Feuerfeste sehr angetan aber auch der Finale Kampf den Cate ausficht war sehr beeindruckend. Mich konnten die Szenen und die Atmosphäre gut einfangen und überzeugen. Sie sind gut beschrieben so das ich sie mir auch sehr gut vorstellen konnte. Meine Lieblingsszene ist eindeutig die im Epilog als Cate im Augenwinkel etwas blau schimmern sieht aber mehr verrate ich Euch wirklich nicht.

Das Cover fand ich auf Anhieb sehr ansprechend und auch der Klappentext ist sehr gelungen. Mir gefällt das Cover sehr gut. Ich liebe die Farben und die Federn. Es verströmt so was leichtes und geheimnisvolles. Da konnte ich einfach nicht dran vorbei.

Ich habe vorhin schon die Illustrationen erwähnt die als Einleitung in jedes neue Kapitel dienen, auch sieh gehören zu den Highlights in diesem Buch. Dazu kommt, ich liebe Traumfänger.

 

Mein Fazit:

Mir hat „Vom Wind geküsst“ sehr gefallen. Das Gesamtpaket ist sehr gelungen einzig die Fehlerchen sind etwas lästig. Die Geschichte ist toll. Sehr Originell und ich liebe die Atmosphäre. „Vom Wind geküsst“ ist eine tolle Geschichte die ich absolut empfehlen kann.

4 von 5 Bücher
Tolle Geschichte, wunderbare Illustrationen