5 Facts about „Puccini zum Frühstück“ von Konstanze Harlan

5 Facts about „Puccini zum Frühstück“ von Konstanze Harlan

9. März 2019 Aus Von Claudia

5 Facts about…

Puccini zum Frühstück“ von Konstanze Harlan

1. Ohne Kaffee zum Frühstück geht bei mir gar nichts. Da kann die Musik noch so schön sein.

2. Während des ersten Entwurfs konnte man mich in ganz Hamburg mit meinem Notizheft antreffen. Jedes Bisschen Wartezeit wurde genutzt.

3. Meine Beschreibungen von Charlies Reisen mit der Bahn basieren auf echten Erlebnissen.

4. Momentan arbeite ich an einem Roman, der um 1900 die Geschichte von Charlies Ururgroßmutter erzählt.

5. Puccinis Oper „La Bohème“ über die arme Künstlerszene im Paris des 19. Jahrhunderts gehört zu meinen absoluten Lieblingsopern, die ich selbst einmal inszeniert habe. Ich wollte meine Begeisterung unbedingt mit meinen Lesern teilen.

Vielen Dank an Konstanze für diese Fakten.

 

Ich kann so mit dir mitfühlen ohne den Kaffee am Morgen ist der Morgen einfach nicht OK. Auch kann ich es sehr gut nachfühlen das Das Notizbuch Dein ständiger Begleiter war. Ob ich hier die einzige bin da da gerne mal einen Blick rein werfen würde?

 

Inhalt:

Neues Leben, neuer Job und das totale Liebeschaos. Nie hätte Charlie gedacht, wie rasant sich mit ihrem ersten Arbeitsvertrag am Theater alles verändern würde. Immerhin war sie noch nie verliebt und jetzt gibt es gleich zwei Männer, die in ihren Gedanken herumspuken.

Doch eigentlich hat sie für die Liebe gar keine Zeit. Überraschend darf Charlie bei der nächsten Opernproduktion als Dramaturgin ins kalte Wasser springen. Dumm nur, dass die Regisseurin keine Gelegenheit auslässt, sie zu schikanieren. Ein paar Katastrophen später ist sogar die Premiere gefährdet. Wird das das Ende einer kurzen Karriere sein? Und welcher Mann ist nun ihr Mister Perfect?
[Quelle: Amazon]

 

Eure Claudia