5 Facts about “Vampirherz: Schattenberührt” von Karin Kaiser

5 Facts about “Vampirherz: Schattenberührt” von Karin Kaiser

13. Juli 2019 Aus Von Claudia

5 Facts about…

Vampirherz: Schattenberührt von Karin Kaiser

1. Eines Tages saß ich am Laptop und ging meine Story-Ideen durch, wobei ich über eine Szene mit einem Taxifahrer stolperte, der mich dann nicht mehr losließ. In derselben Nacht träumte ich von einem Mädchen, das nach einem Krankenbesuch im Dunklen eine Abkürzung über den Friedhof nahm. Und zack, war die Idee geboren.

2. Musik ist ja für viele Autoren eine Inspirationsquelle und so mancher hat eine Playlist für seine Ideen. Da ich in mehrere Genres schreibe, habe ich für jedes eine eigene Playlist mit Lieblingssongs. Bei Vampirherz habe ich in Dauerschleife die Musik von Muse, HIM, The Rasmus und Within Temptation gehört.

3. Eigentlich sollte der Antagonist in dieser Geschichte männlich sein und nach vielem Hin- und Her-Geschreibe wollte ich schon die Story auf Eis legen. Bis ich zufällig einen Bericht über Erzebet Bathory las (sie war eine ungarische Adelige, die „Die Blutgräfin“ genannt wurde) und da war sie, meine Antagonistin, die dann allerdings mit der tatsächlichen Erzebet Bathory nicht mehr viel zu tun hatte …

4. Es gibt ja sehr viele Vampirklischees, bei den einen Büchern sind Vampire die bösen, blutrünstigen Monster, bei den anderen glitzern Vampire im Morgenlicht. Beides wollte ich bei „Vampirherz“ eher vermeiden. Ich wollte in meiner Geschichte Vampire vorkommen lassen, die zwar gefährlich sind, aber dennoch die Menschen geblieben sind, die sie vor der Verwandlung waren, ob sie nun gut oder böse waren.

5. Meine Lieblingsfigur in dieser Geschichte ist eindeutig, Francis, der Vampir und Taxifahrer. Er war der erste, der mir von innen an die Stirn geklopft hat und mir gesagt hat, er habe mir eine interessante Geschichte zu erzählen. Ja, und die habe ich aufgeschrieben 😉

Vielen Dank an Karin für diese Fakten.

 

Inhalt:

Dana erfährt an ihrem achtzehnten Geburtstag von ihrer todkranken Mutter, dass sie ein Halbvampir ist und ihr seit langem verschwundener Vater von der Strigoi-Fürstin Erzebet an einem seltsamen Ort gefangen gehalten wird – in der Schattenwelt. Als ihre Mutter im Sterben liegt, fasst sie sich ein Herz und sucht trotz unbekannter Gefahren die fremde Welt auf, um ihren Vater zu befreien, der mit seinem heilenden Vampirblut die Mutter vor dem sicheren Tod retten kann. Unerwartete Hilfe erhält Dana dabei vom attraktiven Vampir Francis, dessen leuchtende meerblauen Augen tausend Geheimnisse zu bergen scheinen …
[Quelle: Amazon]

 

Claudia