“Coldworth City” von Mona Kasten

30. September 2017 Aus Von Claudia

Coldworth City
Mona Kasten

Am 01.09.2017 bei KNAUR erschienen
Genre: Fantasy

 

Klappentext:

Bestseller-Autorin Mona Kasten mischt coole Superhelden-Action mit einer großen Lovestory.

Vor drei Jahren täuschte Raven ihren Tod vor, um der skrupellosen Forschungsorganisation AID zu entkommen. Seitdem ist sie auf der Flucht, denn Raven ist eine Mutantin, die über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, und AID würde alles tun, um sie wieder in ihre Gewalt zu bringen. Seit ihrer Flucht lebt Raven unerkannt in Coldworth City – bis der verschlossene Wade auftaucht und ihr anbietet, sie im Umgang mit ihren Fähigkeiten zu unterrichten. Damit ist die Zeit des Versteckens vorüber, denn schon bald sehen sich Raven und Wade einer Verschwörung gegenüber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeuten, sondern auch die ganze Welt ins Chaos stürzen kann.

Ein Superhelden-Roman für die riesige Fangemeinde erfolgreicher Serien wie Jessica Jones, Agents of S.H.I.E.L.D., X-Men oder Supernatural.
[Quelle: www.droemer-knaur.de]

 

Meine Meinung:

Erste Worte:

Wann?“ Der Mann in dem abgetragenen Ledermantel hatte leise gesprochen, obwohl der Lärmpegel in der Bar ziemlich hoch war.

„Coldworth City“ ist sehr flüssig, fesselnd und emotional geschrieben. Ich kannte vorher bereits die „Again“-Reihe und im Schreibstil ist sich Mona Kasten treu geblieben.

Ich nahm das Buch in die Hand und war schon nach den ersten Kapiteln gefesselt und konnte es kaum aus der Hand legen so dass ich das Buch fast in einem Rutsch durch gelesen habe.

Mir gefällt die Originalität und die Umsetzung sehr gut einzig das Ende kam mir etwas zu schnell vor und ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen.

Die Protagonisten sind sehr interessant und sehr sympathisch. Mir gefallen Raven und Wade sehr gut und ich konnte sie mir schnell zusammen vorstellen.

Raven wirkt anfangs etwas kühl und abgebrüht aber sie ist ganz anders. Sie ist sehr fürsorglich und wenn sie einen in ihr Herz geschlossen hat dann ist sie nochmal so kämpferisch.

Wade wirkt etwas „Psycho“ aber das konnte nicht über sein interessantes Wesen hinweg täuschen. Mich hat er direkt angesprochen und ich wusste einfach das da mehr hinter seiner Art steckt. Er ist einfühlsam auch wenn er das versteckt. Ich mag ihn sehr

Die Szenen sind interessant und spannend ausgearbeitet. Das Tempo ist sehr passend wobei ich es am Ende etwas zu schnell fand hier hätte ich mir doch ein wenig mehr gewünscht vor allem aber die Information wie es sich nun weiter verhält finde ich etwas dürftig. Mir gefällt auch die Atmosphäre sehr gut.

Das Cover hat mich auf Anhieb angesprochen, warum? Weil es Blau ist und mich einfach umgehauen hat. Dazu der Klappentext und ich wusste einfach das Buch muss bei mir einziehen. Natürlich kannte ich auch andere Bücher von Mona Kasten und da war es klar. Dieses wird ein Hammer Buch.

 

Mein Fazit:

„Coldworth City“ ist klasse zu lesen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es fast in einem Rutsch durch gelesen. Die Autorin kannte ich bereits aus der „Again“-Reihe und auch hier konnte sie mich schnell überzeugen. Ich mag die Protagonisten und auch die Atmosphäre und die Szenen. Für mich ist es ein rundum gelungenes Buch mit hohem Fesselfaktor, das ich absolut empfehlen kann.

5 von 5 Bücher
wow was für ein Pageturner