“Empire of Ink 2: Die Macht der Tinte” von Jennifer Alice Jager

30. September 2017 Aus Von Claudia

Empire of Ink 2: Die Macht der Tinte
Jennifer Alice Jager

Bei Impress erschienen
Genre: Fantasy, Romantik

 

Klappentext:

Die neue Fantasy-Reihe der Bestseller-Autorin von »Sinabell« und »Being Beastly« geht weiter!
**Band 2 der märchenhaften Reihe über Buchwelten und die Magie der Tinte**

Endlich kennt Scarlett die wirkliche Bedrohung ihrer Welt und die liegt nicht in den Bewohnern des Empire of Ink, dem Königreich, das einst durch die Macht des geschriebenen Wortes erschaffen wurde. Die eigentliche Gefahr lauert in der Organisation, die dieses Volk jagt. Um das Tintenreich vor dem Untergang zu bewahren, bleibt Scarlett nur eine Möglichkeit: Die Flucht vor dem Mann, der sie liebt, in eine Welt voller Drachen, Könige und Magie…

Märchenhaft erzählt führt die Erfolgsautorin Jennifer Alice Jager ihre Leser in ein Königreich, in dem die Geschichten und Figuren ihrer Lieblingsbücher lebendig werden. Eine magische Welt aus Tinte und Fantasy, die vollkommen begeistert und mit außergewöhnlichen Charakteren und zahlreichen überraschenden Wendungen aufwartet.

//Alle Bände der Fantasy-Dilogie über die Magie der Tinte:
— Empire of Ink 1: Die Kraft der Fantasie
— Empire of Ink 2: Die Macht der Tinte//
[Quelle: www.carlsen.de]

 

Meine Meinung:

Erste Worte:

Sie schoben meinen Rollstuhl durch den fensterlosen Korridor.

„ Empire of Ink 2: Die Macht der Tinte“ knüpft gut an das Ende von „Die Kraft der Fantasie“ an und liest sich eben so flüssig. Ich kenne bereits einige Bücher von Jennifer Alice Jager und auch mit „Die Macht der Tinte“ ist es ihr wieder sehr schnell gelungen mich in ihren Bann zu ziehen.

Ich war sehr schnell wieder in der Geschichte drin und konnte auch den weiteren Verlauf gut folgen, mehr noch ich war richtig gefesselt von den Geschehnissen. Ich durfte mitfiebern, mit erkunden, mit rätseln und auch mit trauern. Für mich ist es ein sehr gelungener zweiter Band und ein würdiges Finale das magisch und sehr Originell ist. Das Buch konnte ich nur sehr schwer aus der Hand legen und hätte es fast in einem Rutsch durch gelesen.

Die Protagonisten sind sehr spannend und auch meist sehr sympathisch. Ich mag die alten wie die neuen aber am meisten beeindruckt hat mich Cooper. Ich mag ihn sehr und er hat mich auch sehr überrascht. Für ihn hätte ich mir ein anderes Ende gewünscht aber dann wäre es anders ausgegangen und irgendwer zieht ja immer das andere Los.

Auch Scar konnte mich hier wieder sehr überzeugen und auch überraschen. Ich mag sie sehr und sie ist sich treu geblieben, eine richtige Kämpferin die einiges einstecken musste.

Die Szenen sind einfach nur magisch. Ich liebe die Atmosphäre, besonders im Empire. Die Szenen sind super beschrieben und ich konnte mir schnell ein gutes Bild von den Geschehnissen mache, ich hatte das Gefühl ich würde mit in den Himmel schauen. Mir gefiel aber auch das Tempo sehr gut. Es wurde einfach nicht langweilig und ich kam nicht mal in die Versuchung das Buch aus der Hand zu legen.

Das Cover, ist eben so wie bei „Die Kraft der Fantasie“ ein wahrer Hingucker. Hier liebe ich auch die Farbe. Es ist sehr gelungen und ich konnte einfach nicht an dieser Reihe vorbei gehen. Zusammen mit dem Klappentext, ein wahrer Magnet.

 

Mein Fazit:

„ Empire of Ink 2: Die Macht der Tinte“ ist absolut gelungen und ein würdiger zweiter Band und Finale. Mir hat es rundum gefallen von den Protagonisten über die Szenen bis zum Cover. Einfach magisch, einfach fesselnd absolut wow. Ich kann „Die Macht der Tinte“ absolut empfehlen. Komm mit und sieh das Empire. #FürdieBücher

5 von 5 Bücher
kreativ, magisch einfach umwerfend