“Mit allem, was ich habe” von Jodi Ellen Malpas

“Mit allem, was ich habe” von Jodi Ellen Malpas

15. Dezember 2017 Aus Von Claudia

Mit allem, was ich habe
Jodi Ellen Malpas

Am 13.11.2017 bei Harper Collins erschienen
Genre: Erotik

 

Klappentext:

Roter Teppich, Champagner und wilde Partys! Jeder hält Camille Logan für ein verwöhntes It-Girl, das von Daddys Vermögen lebt. Dabei wünscht sich Camille nichts mehr, als aus dem goldenen Käfig auszubrechen. Umso entsetzter ist sie, dass ihr Vater einen Bodyguard für sie engagiert hat, der Tag und Nacht nicht von ihrer Seite weicht. Beim ersten Blick in die dunklen Augen ihres neuen Beschützers Jake Sharp  ist ihr klar: Eigentlich braucht sie Schutz vor ihrer Begierde nach diesem Mann.

»Jedem Kuss, jeder erotischen Szene, jedem Wortwechsel zwischen diesem Paar gehört ein Stück meiner Seele.«
Audrey Carlan, SPIEGEL-Bestsellerautorin

[Quelle: www.harpercollins.de]

 

Meine Meinung:

Es ist mein erster Roman von Jodi Ellen Malpas aber für mich hat bei „Mit allem, was ich habe“ sehr vieles gestimmt. Ich liebe diesen Schreibstil, er ist sehr rund und lässt sich gut lesen außerdem konnte ich mir die einzelnen Szenen sehr gut vorstellen und hatte das Gefühl ich wäre dabei statt nur davor.

Mich hat die Geschichte von Camille und Jake sehr schnell in seinen Bann gezogen und mich bis zum Ende hin auch kaum los gelassen, so dass ich das Buch am liebsten in einen Rutsch durch gelesen hätte. Einzig am Ende kam es mir etwas zu schnell vor und es wirkte auf mich auch nicht ganz rund obwohl das Ende zu der Geschichte passt. Es ist sehr spannend erzählt und ich mag es auch das die Perspektiven wechseln, so dass mir ein guter Einblick in Camille aber auch in Jake gewährt wurde. „Mit allem, was ich habe“ hält einige überraschende Wendungen und Informationen bereit.

Auch die Protagonisten haben mir sehr gefallen und eben so die Atmosphäre die verströmt wurde. Mich haben Camille und Jake sehr gut gefallen und ich fand sie beide auf Anhieb sympathisch auch wenn Jake sich große Mühe gegeben hat nicht sympathisch zu sein. Ich finde es sehr gelungen das Camille so normal und Bodenständig geblieben ist obwohl ihr doch alle Türen offen stehen und sie nichts tun braucht außer Papas Geld auszugeben.

Der alte Logan kam mir schon von Anfang an komisch vor und ich gebe zu das ich ihn nicht sonderlich mag, dennoch gefällt er mir in seiner Rolle sehr gut und ich kann ihn sogar zum Teil verstehen.

Als ich das Cover zum ersten Mal gesehen hatte wusste ich sofort, das ist es. An diesem Buch konnte ich einfach nicht vorbei. Und ich gebe zu, mich hat der erste Eindruck nicht getäuscht. Ich liebe das Cover und zusammen mit dem Klappentext ist das äußere sehr stimmig und für mich passen auch die inneren Werte.

 

Mein Fazit:

„Mit allem, was ich habe“ hat mir sehr gut gefallen und konnte mich schnell überzeugen. Ich mag den Schreibstil sehr gerne und es wird sicher nicht das letzte Buch von Jodi Ellen Malpas gewesen sein. „Mit allem, was ich habe“ finde ich sehr gelungen und kann es absolut empfehlen.

4 von 5 Bücher
sehr gelungen und fesselnd