“Der Da Vinci Fluch – Bloodmoon is coming, …” von Katharina Sommer

“Der Da Vinci Fluch – Bloodmoon is coming, …” von Katharina Sommer

8. März 2018 Aus Von Claudia

Der Da Vinci Fluch – Bloodmoon is coming, …
Katharina Sommer

Am 08.03.2018 bei Zeilengold erschienen
Genre: Fantasy, Jugendbuch

 

Inhalt:

„Menschen jagen Hexen – Hexen jagen die Zeit…“

Eine Welt voller Magie, eine Welt ohne die berühmte Mona-Lisa.

Als Carrie ihre magischen Kräfte verliert, muss sie auf eine französische Privatschule wechseln. Ab sofort bestimmen nicht mehr Zaubersprüche, sondern Zicken und Hausaufgaben ihren Alltag. Auch Francis, Sahneschnittchen Nummer eins, macht ihr das Leben alles andere als einfach. Doch als er erfährt, wer ihre Vorfahren sind, verwandelt sich sein Hass in verdächtig intensives Interesse.
Ist sie bereit ihm zu helfen? Vor allem wenn dabei eine Möglichkeit für sie herausspringt, ihre alten Kräfte wiederzuerlangen? Eine magische Reise in die Vergangenheit beginnt…
[Quelle: https://zeilengold-verlag.de]

 

Meinung:

Ähm, ich habe gerade „Der Da Vinci Fluch“ beendet und ich bin ehrlich gesagt etwas geplättet. Der Schreibstil von Katharina Sommer ist toll. In die Geschichte konnte ich richtig gut abtauchen und ich habe mit gefiebert aber was bitte ist das für ein Epilog? Nun will ich doch noch dringender mehr wissen.

Die Protagonisten, allen voran Carrie haben mir sehr gefallen. Ich mag ihre Art, wie sie locker flockig sagt was Sache ist. Auch in Situationen die nicht unbedingt passend sind. Sie ist mutig und sie will Val nicht verletzen.
Aber auch Francis gefällt mir, wobei ich nicht verstehe warum er mit Val zusammen ist wo es doch so offensichtlich ist das er nicht tief für Val fühlt. Nun, das ist ja auch nicht die Frage. Ich hatte bei ihm ein wenig Angst, weil er sich plötzlich so anders verhalten hat. Das war verdächtig und es hat sich ja auch bestätigt das etwas im Busch ist. Zum Ende hin wurde er mir immer sympathischer.

Die Idee und die Umsetzung sind sehr gelungen. Ich konnte mich gut auf die Geschichte einlassen und fand die Atmosphäre ganz klasse. Auch das Tempo war sehr gelungen und so konnte ich mitfiebern und hatte kaum einen Moment wo es mir auch nur ansatzweise langwierig vorkam. Es gab einige Szenen die es mir angetan haben aber mir gefiel eine sehr gut die zum Ende spielt, ich will jetzt nichts verraten aber ein wenig muss ich ja sagen. Es ist die Szene als Carrie eine Entscheidung getroffen hat und damit etwas in Gang setzt was nur knapp aufgehalten werden kann.

Da ich ja ein absoluter Cover-Fan bin muss ich auch hier ein paar Worte zu sagen. Mir gefiel das Cover auf Anhieb und da war mir schon fast der Klappentext egal, dieses Buch hatte meine Aufmerksamkeit. Nun muss ich aber auch sagen das ich auch den Klappentext sehr gelungen und ansprechend finde.

 

Fazit:

Die Idee, die Umsetzung und die Verpackung haben mich bei „Der Da Vinci Fluch“ sehr gereizt und überzeugt. Ich finde das Buch absolut gelungen und bin richtig angefixt auf mehr, wie kann man nur so einen Epilog verfassen … . Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für „Der Da Vinci Fluch“.

5 von 5 Bücher
Pfusche nicht in der Vergangenheit herum

 

Eure Claudia