“Die Schöpfer der Wolken” von Marie Graßhoff

“Die Schöpfer der Wolken” von Marie Graßhoff

25. März 2018 Aus Von Claudia

Die Schöpfer der Wolken
Marie Graßhoff

Beim Drachenmond Verlag erschienen
Genre: Fantasy

 

Inhalt:

Ciara kann in den Träumen anderer Menschen lesen wie in Büchern. Ihr ältester Bruder, der Schriftsteller Koba, ist der Einzige, der davon weiß. Als dieser jedoch auf unerklärliche Weise verstirbt, ändert sich für die junge Frau alles.
Kobas letztem Wunsch folgend, reist sie mit seinem neusten Manuskript nach Shanghai, um es dort einem dubiosen Verleger zu überreichen. Doch in der fremden Stadt kreuzen Menschen ihre Wege, die so sind wie sie.
Menschen mit besonderen Fähigkeiten.
Als Erdbeben beginnen, den ganzen Planeten zu erschüttern, die Uhren verrücktspielen und fremde Dimensionen aus den Spiegeln dringen, begeben sich die jungen Erwachsenen gemeinsam auf die Suche nach dem wahren Grund ihrer Talente – und nach dem Grund dafür, warum die Welt um sie herum nach und nach zerbricht.
[Quelle: www.drachenmond.de]

 

Meinung:

Ich muss als erstes gestehen, ich habe es aufgegeben. Ich habe lange mit mit gerungen und es auch mehrfach versucht aber „Die Schöpfer der Wolken“ und ich kamen einfach nicht zusammen. Aber woran lag das?
Die Idee finde ich sehr interessant und der Schreibstil ist auch gelungen und liest sich gut. Aber wir wurden einfach nicht warm mit einander. Es ist Marie Graßhoff nicht gelungen mich zu fesseln und mitzunehmen. Ich empfand das was ich gelesen habe als sehr schleppend und anstrengend. Dazu kamen auch die unterschiedlichen Charaktere, die es mir nicht leichter gemacht haben. Ich wurde auch hier mit keinem so richtig warm und sie haben mich auch nicht so richtig angemacht.

Ich war lange um dieses Buch herum geschlichen und habe mich sehr gefreut als es mir dann vom Verlag zu Verfügung gestellt wurde aber nun bin ich enttäuscht. Vielleicht waren auch meine Vorstellung zu hoch, habe ich zu viel erwartet? Aber leider konnte mich „Die Schöpfer der Wolken“ so gar nicht packen. Ich verspüre leider keinen großen Drang mich weiter durch dieses Buch zu kämpfen, daher habe ich es aufgegeben. Aber vielleicht ergeht es Euch ja anders? Wie gesagt die Idee ist interessant und verspricht viel.

Das Cover ist absolut gelungen und hat mich auf Anhieb angesprochen. Auch der Klappentext verspricht sehr viel. Mich sprach beides sehr an.

 

Fazit:

Ich muss gestehen das ich „Die Schöpfer der Wolken“ abgebrochen habe. Wir wurden einfach nicht warm miteinander, es war für mich leider eher zäh und schleppend als ein angenehmes Leseerlebnis. Aber die Idee gefällt mir gut, nur das alleine reichte für mich leider nicht aus. Aber vielleicht ist es eher was für Dich? Riskiere einen Blick und schau ob es Dir eher liegt als mir.

2 von 5 Bücher
Wir wurden gar nicht warm miteinander

 

Eure Claudia