“Nation Alpha” von Christin Thomas

“Nation Alpha” von Christin Thomas

1. April 2018 Aus Von Claudia

Nation Alpha
Christin Thomas

Beim Zeilengold Verlag erschienen
Genre: Dystopie

 

Inhalt:

Ich bin eine Omega. Wir werden als Sklaven für die Königsrasse der Alphas gezüchtet und haben keine Rechte, keinen Namen, kein Leben. Man behandelt uns nicht wie Menschen, sondern wie Ware. Nach dreihundertjährigem Martyrium wollen die Alphas uns auslöschen und durch Maschinen ersetzen. Meine Zeit ist abgelaufen, falls der verzweifelte Rettungsplan nicht gelingt. Doch wer würde darauf bauen, wenn die sogenannten Retter selbst Alphas sind? Kann ich ihnen vertrauen oder ist unser Untergang bereits besiegelt?
[Quelle: www.zeilengold-verlag.de]

 

Meinung:

„Nation Alpha“ liest sich super und mir hat das Lesen viel Spass gemacht. Der Schreibstil ist sehr angenehm und ich konnte mich schnell und gut in die Geschichte einfinden. „Nation Alpha“ hat mich sehr gefesselt und erst zum Ende hat es mich losgelassen, dieses Buch kann man auf jeden Fall in einem Rutsch durchlesen.

Die Protagonisten haben mir sehr gefallen, ich mochte Omega 4, Miss Grace, sehr gern, sie hat was aufmüpfiges aber auch neugieriges an sich und sie ist sehr mutig.
Kain konnte ich zu Beginn nicht so richtig gut einschätzen, obwohl er ein Alpha ist ist er doch so menschlich und sympathisch. Im Verlauf der Geschichte wird er mir sehr sympathisch und gefällt mir richtig gut.
Sehr überraschen konnte mich Doktor Fischer der ja keinen guten Einstieg hat. Der mir aber wie ein angenehmer aber auch berechnender Zeitgenosse geworden ist.
Nicht ganz so angenehm, nein, ehrlich gesagt konnte ich ihn gar nicht ausstehen, war Alpha One. Aber die Position des Bösewichts ist hier sehr gelungen besetzt worden, für mich ist er definitiv ein sehr starker Charakter.

Die Idee und die Umsetzung sind sehr gelungen. Mich hat die Idee ein wenig an unsere Geschichte erinnert und das machte mir durchaus ein beklemmendes Gefühl in der Brust aber die Umsetzung ist so gelungen das sie mir nicht einfach nur gefallen hat. „Nation Alpha“ ist für mich ganz klar eine Geschichte die zum Nachdenken anregt.
Ich habe dieses Buch förmlich verschlungen weil es mich so sehr gefesselt hat.
Die einzelnen Szenen sind gut ausgearbeitet und auch die Emotionen kamen gut bei mir an. Das Tempo ist passend und insgesamt hat es mich sehr überzeugt.

Das Cover gefällt mir sehr gut und ist definitiv ein Hingucker. Zusammen mit dem Klappentext hat es meine Aufmerksamkeit sehr erregt und für mich komme ich zu dem Schluss, ich wurde nicht enttäuscht.

 

Fazit:

Mir hat „Nation Alpha“ sehr gefallen. Trotz beklemmenden Gefühl in der Brust hat mich diese Geschichte schnell in ihren Bann gesogen was unter anderem mit an dem angenehmen Schreibstil gelegen hat. Für mich ist „Nation Alpha“ mit ein Jahreshighlight das auch zum Nachdenken anregt. Ich kann „Nation Alpha“ auf jeden Fall sehr empfehlen.

5 von 5 Bücher
Für mich ein Highlight das zum Nachdenken anregt

 

Eure Claudia