“Bitter & Bad 1 – Dunkle Legenden” von Linea Harris

“Bitter & Bad 1 – Dunkle Legenden” von Linea Harris

27. April 2018 Aus Von Claudia

Bitter & Bad 1 – Dunkle Legenden
Linea Harris

Am 03.04.2018 bei ivi erschienen
Genre: Fantasy

 

Inhalt:

Jill arbeitet seit drei Jahren als Dämonenjägerin, doch in letzter Zeit laufen all ihre Aufträge schlecht. Sie hat ihre Magie nicht mehr unter Kontrolle und bei ihren Einsätzen ist es mehrmals zu Unfällen gekommen. Auch die Vampire und Werwölfe in ihrem Umfeld verhalten sich seltsam. Etwas scheint die Lebensenergie der übernatürlichen Wesen zu beeinflussen. Als Jill herausfindet, dass einige Vampire dem Wahnsinn verfallen sind und einen grausamen Mord begangen haben, macht sie sich auf die Suche nach der Ursache. Dabei kommt sie einer vergessen geglaubten Legende auf die Spur und stößt auf einen Feind, der gefährlicher ist als alles, was Jill bisher gekannt hat …
[Quelle: www.piper.de]

 

Meinung:

Mir hat „ Dunkle Legenden“ eigentlich ganz gut gefallen. Der Einstieg ist mir gut gelungen und es ist eine Tolle Fortsetzung nach der Schulzeit. Einige Zeit ist nun vergangen und Jill ist erwachsener geworden. Ich muss allerdings auch gestehen das ich „ Dunkle Legenden“ insgesamt etwas schwächer finde als die drei „Bitter & Sweet“-Romane.

Die Protagonisten finde ich sehr gelungen, die Truppe um Jill ist erwachsener geworden, sie haben sich durchaus verändert allerdings sind sie auch noch die alten geblieben. Ich finde die vergangene Zeit hat ihnen gut getan.
Ich mag Jill immer noch besonders gern, sie ist stark und ist ein Dickkopf aber sie verliert auch die Kontrolle, das macht sie einerseits Menschlich andererseits auch wirklich unberechenbar. Eine interessante Mischung, wie ich finde.

Die Idee gefällt mir sehr, gerade weil auch etwas Zeit vergangen ist. Aber die Geschichte kommt für mich nicht so richtig in den Gang wie ich es von „Bitter & Sweet“ gewohnt war, vielleicht habe ich auch zu viel erwartet. Die Umsetzung ist an sich sehr gelungen nur auch hier, mir fehlte hier ein wenig das Tempo, zumindest zu Beginn fand ich es ein wenig zu träge. Zum Ende hin wurde das Tempo aber angezogen und die Geschichte konnte mich dann auch richtig fesseln. Die Szenen sind, wie gewohnt, gut ausgearbeitet und ich konnte mich hinein denken. Besonders die Aktionreicheren Szenen haben es mir hier angetan.

Das Cover ist wieder sehr gelungen, es passt zu der „Bitter & Sweet“-Reihe und ist doch anders. Mir gefällt es sehr und es hat mich, ebenso wie der Klappentext, sehr angesprochen.

 

Fazit:

„Dunkle Legenden“ konnte mich durchaus überzeugen allerdings fand ich diesen Auftakt der „Bitter & Bad“-Reihe etwas schwächer als die Bände der „Bitter & Sweet“-Reihe. Sie sind aber eine gute Ergänzung die ich absolut empfehlen kann.

4 von 5 Bücher
sehr gelungen

 

Eure Claudia