“Heilkräuter für die Seele” von Bernadette Schwienbacher

“Heilkräuter für die Seele” von Bernadette Schwienbacher

11. Mai 2018 Aus Von Claudia

Heilkräuter für die Seele
Die 12 wichtigsten Heilpflanzen für seelisches Gleichgewicht und innere Stabilität
Bernadette Schwienbacher

Bei Integral erschienen
Genre: Ernährung

 

Inhalt:

Heilpflanzen haben eine erstaunliche Wirkung – ob wir körperlich leiden oder ob es unsere Seele ist, die Hilfe braucht. Sie heilen dort, wo etwas nicht heil ist.
Die erfahrene Südtiroler Heilerin Bernadette Schwienbacher zeigt, wie 12 Kräuter für ganzheitliches Wohlbefinden sorgen: Mit vielen erprobten Atem-, Mental- und Körperübungen, Anregungen für einen gesunden Biorhythmus und vor allem mit Tees, Elixieren, Rezepten und Bädern aus der Kräuterkunde.
So lässt die Kraft der Natur unsere Seele gesunden – für ein bewusstes, glückliches und vitales Leben.
[Quelle: www.randomhouse.de]

 

Meinung:

In „Heilkräuter für die Seele“ werden folgende 12 Pflanzen thematisiert.

Huflattich
Vergissmeinnicht
Johanniskraut
Löwenzahn
Spitzwegerich
Gänseblümchen
Wermut
Salbei
Goldrute
Roter Storchenschnabel
Efeu
Ringelblume
Dazu umfasst das Buch noch ein Kapitels „Die Kraft der Bäume“ und „Tees, Auszüge, Tinkturen – Kräuterpraxis im Überblick“.

In den Abschnitten der einzelnen Pflanzen findet man Bilder der Pflanze und einige Worte zu der Pflanze. Z. B. Wie sich die Pflanze verändert, worauf sie wirkt und vieles mehr. Jeder Abschnitt ist unterteilt in denn man über die Pflanze liest aber auch andere Punkte, am Beispiel vom Huflattich, Denkmuster ändern und Mentaltraining, Atmen und Anwendungsgebiete. Wichtige Punkte unter anderem die Anwendungsgebiete sind am Ende nochmal farblich in einem Erinnerungskasten zusammengefasst.

Ich finde die Hinweise recht wertvoll und finde auch die Darstellung in den Zusammenfassungen sehr gelungen. Für mich sind es aber auch etwas viele Worte, hier lese ich ja erst einen kleinen Aufsatz, der durchaus interessant ist, mich als, ungeduldigen Menschen aber auch etwas ausbremst. Ich lese immer gerne schnell was die Kräuter können und erst im zweiten oder dritten Anlauf schaue ich mal nach was mehr dahinter steckt. Die Erklärungen, Beschreibungen und auch die Anwendungsgebiete sind verständlich dargestellt und ich denke das es für jeden, ob Anfänger oder auch Kenner ein gutes Werk ist. Auch durch die Buchgröße kann man es auch gut mit sich führen und man kann es gut immer wieder zur Hand nehmen.

Mir hat besonders der Schluss gefallen also die beiden Kapitel über „Die Kraft der Bäume“ und „Tees, Auszüge, Tinkturen – Kräuterpraxis im Überblick). Hier wird zum Beispiel in wenigen Worten erklärt wie man z. B. Eine Tinktur erstellt.

 

Fazit:

Ich finde „Heilkräuter für die Seele“ eigentlich sehr gelungen. Die Anzahl der Kräuter sind übersichtlich so das man da nicht so erschlagen wird allerdings hat mich der viele Text etwas eingeschüchtert aber wenn man sich traut und ihn aufmerksam liest ist er wertvoll und informativ. Ich kann „Heilkräuter für die Seele“sehr empfehlen, Anfänger und Kenner sollten hier viele Informationen heraus ziehen können.

4 von 5 Bücher
Viele Worte aber gelungen

 

Eure Claudia