“Hate me, Kiss me, Love me” von Tracy Kae & Vinya Moore

“Hate me, Kiss me, Love me” von Tracy Kae & Vinya Moore

16. Mai 2018 Aus Von Claudia

Hate me, Kiss me, Love me
Tracy Kae & Vinya Moore

Bei Hawkify Books erschienen
Genre: Romance, New Adult

 

Inhalt:

»Wir sollten das nicht tun …«
Wenn June schreibt, ist ihre Welt in Ordnung und die Worte fließen nur soaus ihren Fingern. Doch ihr Wunsch Autorin zu werden und mit ihren Geschichten endlich an die Öffentlichkeit zu gehen, scheitert immer wieder an ihren Selbstzweifeln.
Als sie Derek, den Freund ihrer Mutter, kennenlernt, scheint ihr Traum jedoch auf einmal in greifbare Nähe zu rücken. Auch wenn sie für den Literaturagenten anfänglich nur Abneigung empfindet, sieht sie eine Chance. Eine Chance, die zu zerbrechen droht, als sie eine verhängnisvolle Nacht mit ihm verbringt und auf einmal Gefühle im Spiel sind.
Derek und June stehen vor einer wichtigen Entscheidung: Gemeinsam oder nicht?
[Quelle: www.hawkifybooks.com]

 

Meinung:

Mir hat „Hate me, Kiss me, Love me“ sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Mich konnte das Buch schnell packen und überzeugen.

Die Protagonisten haben mir sehr gefallen. Ich mag besonders June, sie ist mir sehr sympathisch und ich konnte mich gut in sie hinein denken. Sie ist auch ein wenig zickig und wirkt auf mich etwas unkontrolliert aber ich finde sie auch so angenehm normal.
Auch Derek gefällt mir gut. Ich finde es sehr interessant was er schon für eine Lebenserfahrung angesammelt hat und wie er mit der ersten Begegnung mit June umgeht. Auch er ist mir sehr sympathisch.

Die Idee und die Umsetzung finde ich sehr gelungen. Als ich den Klappentext das erste mal gelesen hatte dachte ich „uhi, mit so einem alten Knacker?“ aber der Freund der Mutter ist ja gar nicht so alt. Dennoch fand ich die Idee anfangs etwas befremdlich, konnte mich aber bei der Umsetzung schnell mit ihr anfreunden. Mich konnte die Geschichte nun doch sehr schnell packen und das Buch habe ich recht schnell durch gelesen weil es einfach spannend war mitzuerleben wie die beiden aufeinander prallen. Das Ende hat mich nun aber auch wartend zurück gelassen denn auch wenn ich das Ende, kurz vorher, erahnt habe kam es doch sehr plötzlich und irgendwie doch überraschend. Da wird ordentlich rum gemauschelt und es ist eben doch nicht alles so klar und eindeutig wie alles scheint. Ich bin auf die Fortsetzung gespannt.

Das Cover und der Klappentext sind sehr gelungen. Ich liebe dieses Cover und das ging mir schon beim ersten mal sehen so, nun da ich es öfter angesehen habe liebe ich es noch immer.

 

Fazit:

Mir hat „Hate me, Kiss me, Love me“ sehr gefallen auch wenn ich leichte bedenken hatte was die Idee mit dem Freund der Mutter angeht. Die Umsetzung ist sehr gelungen und konnte mich gut unterhalten und fesseln. Ich kann „Hate me, Kiss me, Love me“ absolut empfehlen und erwarte nun die Fortsetzung.

5 von 5 Bücher
sehr gelungene Umsetzung

 

Eure Claudia