“Die Magie der Königreiche 1 – Das verlorene Königreich” von Valeria Bell

“Die Magie der Königreiche 1 – Das verlorene Königreich” von Valeria Bell

31. Mai 2018 Aus Von Claudia

Die Magie der Königreiche 1
Das verlorene Königreich
Valeria Bell

Bei impress erschienen
Genre: Dystopie, Fantasy, Romantik

 

Inhalt:

**Wenn du vergisst, dass du einst eine Königin warst…**
Skyler ist als frühe Vollwaise die jüngste Herrscherin des mächtigen Königreichs Andonia. Doch von ihrem Land ist nur noch ein Schatten übrig. Dunkle Dämonen haben das Gebiet übernommen und die junge Königin selbst soll in naher Zukunft genau den Magier heiraten, der das Unheil über ihr Land gebracht hat. Um ihr Volk vor der grausamen Zukunft zu bewahren, flieht Skyler über die Dächer ihres Schlosses in die Freiheit, nur um durch einen unbedachten Schritt in die Tiefe zu stürzen. Als sie wieder zu sich kommt, ist ihr Gedächtnis ausgelöscht, aber ihr Schicksal lässt nicht lange auf sich warten. Bald darauf wird auch ihre Ziehschwester von den Dämonen eingeholt und Skylers Instinkt befiehlt ihr zu handeln. Doch dabei kann ihr nur einer helfen: der geheimnisvolle und viel zu attraktive Waldläufer William…
[Quelle: www.carlsen.de]

 

Meinung:

Es fällt mir nicht ganz leicht was zu „ Das verlorene Königreich“ zu sagen denn ich fand das Buch etwas durchwachsen. Der Schreibstil war recht angenehm und auch flüssig aber die Spannung konnte sich nicht optimal halten.

Mir haben die Protagonisten gefallen. Skyler war mir schnell sympathisch, auch gerade wie sie mit ihrer Ziehschwester umgeht und sich um ihr Rettung bemüht hat mir sehr gefallen.
Der attraktive William hat mir auch richtig gut gefallen, er wirkt undurchsichtig aber dennoch ist schnell zu merken das ihm was an Skyler liegt. Er gibt viel auf und ist sehr präsent.

Die Idee hat mir mit den Schatten sehr gefallen und auch die Umsetzung ist nicht schlecht. Es startet sehr gut dann verliert es aber etwas an Fahrt und ist etwas zäh. Je weiter es dem Ende zugeht desto spannender wird es und desto weniger kann ich das Buch aus der Hand legen. Am Ende bin ich sehr gespannt wie es mit Band zwei weitergeht. Hoffentlich genau so spannend wie es aufgehört hat.
Ich konnte der Geschichte gut folgen und trotz der trägen Phasen hat es mir Spass gemacht diese Geschichte zu lesen.

Das Cover ist ein Hingucker und ich finde es absolut gelungen, zusammen mit dem Klappentext rundet es das Gesamtpaket sehr gekonnt ab.

 

Fazit:

Mein Gefühl zu „ Das verlorene Königreich“ ist etwas durchwachsen, der Anfang und das Ende sind absolut gelungen, zwischendurch ist es etwas träge, dennoch hatte ich beim Lesen meinen Spass und war am Ende sehr gefesselt. Ich bin gespannt auf Band 2 und kann „ Das verlorene Königreich“ sehr empfehlen.

4 von 5 Bücher
da geht noch was

 

Eure Claudia