“Fluch der Elemente (1) – Die Schwestern von Feuer und Erde” von Lilyana Ravenheart

“Fluch der Elemente (1) – Die Schwestern von Feuer und Erde” von Lilyana Ravenheart

6. Juni 2018 Aus Von Claudia

Fluch der Elemente (1)
Die Schwestern von Feuer und Erde
Lilyana Ravenheart

Genre: Fantasy

 

Inhalt:

Einst wurde ein Bündnis geschlossen. Ein Bündnis, das Lyra dazu zwingt einen Dunkelalb zu heiraten. Doch weder sie, noch ihre Zwillingsschwester Amia, wollen sich ihrem Schicksal ergeben. Mit vereinten Kräften wollen sie sich gegen den Handel auflehnen, der noch vor ihrer Geburt vereinbart wurde. Doch ist es überhaupt möglich, einem Dunkelalb die Stirn zu bieten?

Schneller als den beiden lieb ist geraten sie in die Fronten einer uralten Fehde zwischen den Dunkelalben und den Lichtalben und plötzlich ist es nicht nur ihr eigenes Leben, um das sie kämpfen müssen, damit ihr Schicksal sich erfüllt.

[Quelle: www.amazon.de]

 

Meinung:

Mir hat „Die Schwestern von Feuer und Erde“ gut gefallen. Es ist ein gelungenes Debüt mit kleinen Schwächen die ich aber verzeihlich finde. Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich gut lesen.

Die Protagonisten sind interessant und haben für die Länge dieses ersten Bandes eine passende Tiefe.
Ich mag die beiden Schwestern sehr, sie sind sich sehr unterschiedlich haben aber beide etwas sehr besonderes ans sich. Lyra ist sehr neugierig aber ich finde sie ist sehr sympathisch. Ich mag es sehr wie sie sich einsetzt und kämpft.
Auch Amia ist mir sehr sympathisch, sie finde ich etwas herzlicher als Lyra aber sie ist auch die besonnenere und auch die ruhigere.
Auch die beiden Alben finde ich sehr interessant. Bei beiden wusste ich nicht ganz sicher ob und was sie für Hintergedanken haben und ob da nicht doch noch eine böse Überraschung auf mich wartet. Aber am Ende gefallen sie mir sehr gut.

Die Idee gefällt mir sehr und bei der Umsetzung habe sich ein paar Fehler eingeschlichen die aber scheinbar bereits nachgebessert wurden. Ich finde sie durchaus verzeihlich und sie haben mich beim lesen nicht groß gestört. Das Lesen hat mir Spass gemacht und ich konnte auch gut in die Geschichte hinein finden. Das Buch selber habe ich recht schnell durch gelesen, es ist ja auch nur sehr kurz, dennoch habe ich nicht das Gefühl das da viel fehlt. Einiges hätte noch etwas Detailierter ausgearbeitet werden können aber für ein Debüt finde ich es gelungen. Ich bin sehr auf den zweiten Band gespannt, er erscheint in kürze.

Das Cover, hier muss ich entscheiden zwischen dem Cover von der ersten Auflage des Taschenbuchs, das mit nicht so gut gefällt und dem des eBook, das wiederum gefällt mir ausgesprochen gut. Den Klappentext finde ich gelungen und er machte mir Lust auf das Buch.

 

Fazit:

„Die Schwestern von Feuer und Erde“ hat mir gut gefallen, hat aber auch ein paar Schwächen, die ich allerdings verzeihlich finde und die mich nicht großartig gestört haben. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Band. „Die Schwestern von Feuer und Erde“ kann ich sehr empfehlen.

4 von 5 Bücher
gelungenes Debüt

 

Eure Claudia