“Mondvogel-Saga (2) – Aqua – Im Zeichen des Meeres” von Anne Buchberger

“Mondvogel-Saga (2) – Aqua – Im Zeichen des Meeres” von Anne Buchberger

9. Juli 2018 Aus Von Claudia

Mondvogel-Saga (2)
Aqua – Im Zeichen des Meeres
Anne Buchberger

Bei Piper erschienen
Genre: Fantasy

 

Inhalt:

Mit »Aqua – Im Zeichen des Meeres« wird die zauberhafte Fantasyreihe um Prinzessin Analina und ihr magisches Erbe fortgesetzt. Analina ist nach einer gefährlichen Reise endlich auf der berühmten Akademie des Meeres angekommen. Dort, fernab der Heimat, soll Analina in Magie ausgebildet werden, doch es fällt ihr schwer, ihre Rolle an dem Eliteinternat zu finden – zumal sie ihre wahre Identität als Prinzessin von Arden vor ihren Mitschülern verbergen muss. Während sie sich mit alten und neuen Freunden und Feinden, Lehrern, Prüfungen sowie dem Druck zu hoher Erwartungen herumschlägt, zieht sich das Netz der Schwarzmagierin Gwenda immer enger um Analinas Königreich. Bald wird klar: Der Krieg um Hyianda wird nicht mehr lange auf sich warten lassen …
[Quelle: https://www.piper.de]

 

Meinung:

Ich habe bereits „Luna – Im Zeichen des Mondes“ von Anne Buchberger gelesen und das Ende hat mich mit vielen Fragen zurück gelassen, vor allem aber, wie geht es weiter? Nun, jetzt weiß ich es. Der Schreibstil in „Aqua – Im Zeichen des Meeres“ ist sehr angenehm und lässt sich gut Lesen, der Einstieg ist mir gut gelungen.

Die Protagonisten, vor allem aber Analina, sind jung, mir eigentlich etwas zu jung aber sie verhalten sich etwas reifer. Ich finde Analina sehr gelungen und ich mag sie durchaus. Sie erlebt hier einiges und sie verändert sich bleibt sich aber auch treu und ist sympathisch.

Die Idee gefällt mir sehr gut nur die Umsetzung fand ich etwas schwach. Der Einstieg ist mir zwar gut gelungen aber die Geschichte plätschert über einen Längen nur so dahin. Ich mag die Beschreibungen der Szenen durchaus, sie sind gelungen und ich konnte sie mir gut vorstellen allerdings ließ die Spannung etwas zu wünschen übrig. Als das Turnier startet konnte mich die Geschichte auch wieder packen. Insgesamt haben mir es besonders die Aktionreicheren Szenen angetan. Auch hier fand ich das Ende wieder recht stark und ich habe durchaus eine große Lust zu erfahren wie es weiter geht, erhoffe mir in der Fortsetzung aber auch etwas mehr Dynamik und Handlungen. Es darf gerne etwas mehr geschehen.

Das Cover ist nun wirklich ein Hingucker und ich liebe es, was auch mit an den Farben liegt. Auch der Klappentext ist es durchaus überzeugend.

 

Fazit:

Der Einstieg in „Aqua – Im Zeichen des Meeres“ ist mir gut gelungen allerdings fand ich hier die Aktionreicheren Szenen und vor allem das Ende am packendsten. Insgesamt ist diese Fortsetzung gelungen hat aber auch noch Luft nach oben. Ich kann „Aqua – Im Zeichen des Meeres“ sehr empfehlen.

4 von 5 Bücher
Gelungen mit Luft nach oben

 

Eure Claudia