“Entflammtes Erbe” von Saskia Stanner

“Entflammtes Erbe” von Saskia Stanner

24. Juli 2018 Aus Von Claudia

Entflammtes Erbe
Saskia Stanner

Bei Hawkify Books erschienen
Genre: Urban Fantasy

 

Inhalt:

Die Geschwister Joe und Lexi hatten ihre Zukunft genau geplant. Zum Studieren an die Westküste, weg von der Familie. Doch es kommt alles anders und ein grausamer Autounfall reißt Lexi aus dem Leben ihres Bruders.
Zwei Jahre nach dem Tod seiner Schwester hat sich Joe’s Leben langsam wieder normalisiert. Doch, als hätte er mit seiner Trauer nicht schon genug zu kämpfen, tauchen in Boston Menschen auf, die in Flammen aufgehen, ohne zu sterben, und versetzen die Bewohner in Angst und Schrecken. Die Medien sind voll von den mysteriösen Flammenmenschen, deren Herkunft sich keiner erklären kann.
Eine Frage, die von seiner kleinen Schwester eigentlich nur scherzhaft gemeint war, setzt sich in Joe’s Kopf fest: Was, wenn Lexi gar nicht gestorben ist, sondern auch zu einem Flammenmenschen wurde?
[Quelle: https://hawkifybooks.com]

 

Meinung:

Mir hat „Entflammtes Erbe“ und besonders der Schreibstil gut gefallen. Auch die unterschiedlichen Sichtweisen von Joe und Lexi haben mir sehr zugesagt.

Die Protagonisten Joe und Lexi haben mir gefallen. Die letzten zwei Jahre von Joe waren schlimm und er konnte nie so richtig mit dem Tod von Lexi abschließen, wie auch, denn sie lebt ja. Er hat sehr gelitten und um die Zeit zu überwinden stand ihm seine Freundin sehr zu Seite. Joe ist intelligent und zieht die richtigen Schlüsse, ich mag ihn sehr gern.
Für Lexi war es etwas leichter auch wenn sie ebenfalls Abschied nehmen musste aber zumindest nicht für immer. Sie ist sympathisch und neugierig und auch mutig aber bei ihr schwingt so etwas mit das ich schlecht greifen kann, das sie für mich, eigenartig wirken lässt.

Die Idee und die Umsetzung finde ich sehr gelungen. Den Einstieg fand ich etwas bedrückend, mit einer Nachricht über den Unfalltod, das ist schon etwas beklemmend. Dennoch ist mir der Einstieg gut gelungen und ich fühlte mich im Verlauf der Geschichte auch gut unterhalten, auch wenn mir der gewisse Funke irgendwie gefehlt hat.
Die Szenen sind gut ausgearbeitet und ich konnte sie mir ganz gut vorstellen. Das Tempo war angemessen und ich konnte gut bei dem Buch bleiben und habe das Buch recht schnell durch gelesen.

Das Cover und der Klappentext sind sehr ansprechend und konnten mich auch schnell überzeugen.

 

Fazit:

Mir hat „Entflammtes Erbe“ sehr gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und ich wurde gut unterhalten, auch wenn mir der Funke gefehlt hat. Ich kann „Entflammtes Erbe“ absolut empfehlen.

4 von 5 Bücher
Sehr gelungen aber etwas fehlt

 

Eure Claudia