“Nemesis (2) – Verräterisches Herz” von Anna Banks

“Nemesis (2) – Verräterisches Herz” von Anna Banks

16. August 2018 Aus Von Claudia

Nemesis (2) – Verräterisches Herz
Anna Banks

Bei cbj erschienen
Genre: Fantasy, Jugendbuch

 

Inhalt:

Kann sie ihr Herz zum Schweigen bringen?
Sepora ist es gelungen, einen Waffenstillstand zwischen ihrem Vater und ihrer großen Liebe Tarik auszuhandeln, doch der Preis dafür ist hoch. Ihr Vater hat Prinz Tarik ihre Hand angeboten und Tarik hat angenommen, ohne Sepora zu fragen. Täglich lässt sie Tarik spüren, wie sehr sie ihn deshalb verachtet. Doch als Verräter von unerwarteter Seite auftauchen, müssen Tarik und Sepora lernen, zusammenzuarbeiten. Bald stehen beide Königreiche, ihre Beziehung und sogar ihr Leben auf dem Spiel.
[Quelle: https://www.randomhouse.de]

 

Meinung:

Ich war von „Nemesis – Geliebter Feind“ so angetan das ich an „Nemesis – Verräterisches Herz“ gar nicht vorbei konnte. Der Einstieg ist mir nicht ganz optimal gelungen aber nach den ersten Kapiteln konnte ich mich an einige Gegebenheiten aus Band eins erinnern. Der Schreibstil ist auch hier wieder überzeugend.

Ich mochte die Protagonisten Sepora und Tarik sehr auch wenn es mir etwas weh tut wie Sepora gegen ihr Herz handeln will. Dennoch finde ich beide Protagonisten sehr stark und sie harmonieren sehr gut miteinander. Beide konnten mich sehr überraschen und Überraschungen kamen auch von anderer Seite. Den Verräter hätte ich an der Stelle niemals vermutet so dass mich diese Wendung auch überraschen konnte.

Die Idee und die Umsetzung haben mir durchaus gefallen. Nach dem Einstieg konnte ich mich recht gut auf die Geschichte einlassen dennoch konnte sie mich nicht ganz so gut mitreißen wie Band Eins. Mir fehlte einfach das gewisse Fünkchen. Aber auch hier gab es Überraschungen, Wendungen und auch Spannende Szenen. Insgesamt ist „Nemesis – Verräterisches Herz“ durchaus gelungen und ich fühle mich gut unterhalten aber ich habe auch etwas mehr erhofft und erwartet.

Das Cover passt hervorragend zu „Geliebter Feind“. Auch der Klappentext konnte mich ansprechen wobei ich in der Tat so neugierig war wie es weiter geht das mich der Klappentext eher wenig beeinflusst hat.

 

Fazit:

Eine gelungene Fortsetzung die aber hinter meinen Erwartungen bleibt. Ich habe mir erhofft das mich „Nemesis – Verräterisches Herz“ ebenso mitreißt wie „Geliebter Feind“, das war nicht ganz der Fall dennoch fühle ich mich gut unterhalten. Ich kann „Nemesis – Verräterisches Herz“ sehr empfehlen.

4 von 5 Bücher
Gelungen aber schwächer als Band Eins

 

Eure Claudia