“Silberschwingen (2) – Rebellin der Nacht” von Emily Bold

“Silberschwingen (2) – Rebellin der Nacht” von Emily Bold

20. August 2018 Aus Von Claudia

Silberschwingen (2) – Rebellin der Nacht
Emily Bold

Bei Planet! erschienen
Genre: Romantik, Fantasy

 

Inhalt:

Federleicht und atemberaubend spannend: das fulminante Finale der Romantasy-Dilogie!

Thorn ist nicht länger ein normales Mädchen, sie ist ein mächtiges Halbwesen – zugleich Mensch und Silberschwinge. Ihre flammendroten Schwingen zeugen vom Verrat, den ihr Vater in den Augen des Clans einst begangen hatte. Deshalb wird Thorn nicht nur von deren Oberhaupt gejagt, sondern auch von dessen Sohn Lucien, dem sie ihr Herz geschenkt hat. Seines hat sie zugleich zerbrochen. Thorn flüchtet ins sagenumwobene Glastonbury, um ihre Kräfte zu bündeln. Und als ihre Familie bedroht wird, muss sie das Erbe des Lichts in ihr zum Leuchten bringen, um eine jahrtausendealte Rebellion ein für allemal zu gewinnen!
[Quelle: https://www.thienemann-esslinger.de]

 

Meinung:

Schon „Erbin des Lichts“ habe ich geliebt und verschlungen, da sollte es nicht verwundern das ich an „Rebellin der Nacht“ nicht vorbei konnte. Auch hier konnte mich der Schreibstil gut abholen und überzeugen.

Die Protagonisten sind zum Teil bereits bekannt und konnten mich auch hier überzeugen. Ich mag Thorn sehr und ich finde sie sehr stark und mutig. Sie kämpft für ihre Lieben und das auch sehr überzeugend. Aber ich mag auch Lucien und kann ihn gut verstehen. Er schützt die die er liebt und unterstützt Thorn. Mich konnte Lucien sehr überraschen.
Ich muss aber sagen das mir auch Nyx sehr gefallen hat, nicht gerade auf die Sympathische Weise eher insgesamt, zum einen was für Anstrengungen sie unternimmt dann aber auch wie sie zum Ende hin auftritt, für mich war sie eine sehr positive Überraschung.

Die Idee und die Umsetzung finde ich absolut gelungen. Ich mag die Umschreibungen mit den Schwingen sehr und konnte mir die Szenen auch sehr gut vorstellen. Insgesamt liese sich „Rebellin der Nacht“ wieder sehr gut lesen und die Seiten flogen nur so dahin, so das ich viel zu schnell am Ende angekommen bin.
Auch wenn dieser Band das Finale darstellt finde ich das hier doch noch etwas Raum gelassen wurde um eine Fortsetzung zu schreiben. Mich würde durchaus noch einiges interessieren. Warten wir es ab.

Das Cover und der Klappentext sind sehr überzeugend. Ich liebe dieses Cover weil es mich sehr anspricht und meinen Farblichen Neigungen sehr entgegen kommt. Auch der Umschlag fühlt sich sehr gut an, um ehrlich zu sein, ich habe ihn gestreichelt.

 

Fazit:

„Rebellin der Nacht“ ist der finale Band der Dilogie und ich finde ihn absolut gelungen. Die Entwicklung der Geschichte ist spannend und auch überraschend. Ich habe diesen zweiten Band, eben so wie den ersten verschlungen und kann „Rebellin der Nacht“ absolut empfehlen.

5 von 5 Bücher
I Love it

 

Eure Claudia