“Undying – Das Vermächtnis” von Meagan Spooner und Amie Kaufman

“Undying – Das Vermächtnis” von Meagan Spooner und Amie Kaufman

13. September 2018 Aus Von Claudia

Undying – Das Vermächtnis
Meagan Spooner und Amie Kaufman

Bei Fischer Sauerländer erschienen
Genre: Jugendbuch, Fantasy

 

Inhalt:

Eine unmögliche Mission – eine unmögliche Liebe!

Auf der Erde hätten Jules und Amelia sich gehasst: Er ein verwöhntes Oxfordgenie, sie eine Plünderin aus der Unterwelt Chicagos. Zwei wie Feuer und Wasser – doch als sie sich auf dem Planeten Gaia begegnen, ist sofort klar, dass sie einander brauchen werden. Eine pragmatische Zweckgemeinschaft für eine halsbrecherische Mission, nichts weiter. Oder ist da etwa doch mehr?
[Quelle: https://www.fischerverlage.d]

 

Meinung:

Von diesem Autoren-Duo kannte ich bislang nur „These Broken Stars. Lilac und Tarver“ und ich war sehr gespannt auf „Undying – Das Vermächtnis“ Der Schreibstil ist gelungen und auch der Einstieg fiel mir relativ leicht allerdings fehlten mir die Höhen.

Die Protagonisten finde ich sehr interessant, ich mag Amelia und Jules, wenn auch nicht gleich auf Anhieb. Sie sind witzig und Lügen bzw. Verschweigen zum eigenen Vorteil. Auch wenn ich beide nicht auf Anhieb mag so sind sie doch sympathisch und mir im Verlauf der Geschichte durchaus ans Herz gewachsen. Am Ende gefallen sie mir erheblich besser als zum Beginn.

Die Idee und die Umsetzung sind im großen und ganzen gelungen. Der Einstig fiel mir recht leicht und er hat mir auch gefallen allerdings empfand ich die Geschichte über Längen doch eher als ein dahin plätschern und es hat mich nicht so richtig mitreißen können, das allerdings ändert sich zum Schluss und so bleibe ich trotz allem mit dem Gefühl zurück das ich unbedingt wissen möchte was nun dahinter steckt. Die letzten Seiten waren super spannend.
Auch wenn ich nicht total hingerissen bin, so kann ich doch sagen das „Undying – Das Vermächtnis“ mich gut unterhalten konnte.

Das Cover und der Klappentext sind sehr ansprechend und haben mir auf Anhieb gefallen. Auch wenn es nicht meine Lieblingsfarben sind so mag ich sie in diesem Zusammenhang schon sehr gerne leiden.

 

Fazit:

Auch wenn mich „Undying – Das Vermächtnis“ nicht so mitreißen konnte wie gehofft ist es doch eine gute Unterhaltung und lässt mich mit dem Wunsch mehr zu erfahren zurück. Ich kann „Undying – Das Vermächtnis“ sehr empfehlen.

4 von 5 Bücher
Gute Unterhaltung

 

Eure Claudia