“Bird & Sword (2) – Queen and Blood” von Amy Harmon

“Bird & Sword (2) – Queen and Blood” von Amy Harmon

26. September 2018 Aus Von Claudia

Bird & Sword (2) – Queen and Blood
Amy Harmon

Bei LYX erschienen
Genre: Romantik, Fantasy

 

Inhalt:

“Kein Geheimnis, kein Kummer, nichts verborgen und verlor’n. Sahen nicht, was sein würde oder was war – sahen nur das Jetzt und Hier. Sie sah ihn. Er sah sie. Und nichts außerdem.”

Kjell von Jeru kannte seinen Platz – Soldat, Krieger der Krone, Bastardbruder des Königs – und war damit zufrieden. Doch seitdem er seine Gabe als Heiler erkannt hat, ist die einfache Ordnung seiner Welt aus den Fugen geraten. Als er eine junge Frau sterbend in der Wildnis findet, rettet er ihr mithilfe seiner Kräfte das Leben. Die geheimnisvolle Sasha, die nichts über ihre Vergangenheit weiß, hält sein Herz vom ersten Moment an ihn ihren Händen, ganz gleich, wie sehr er sich dagegen wehrt. Doch als Sashas wahre Identität ans Licht kommt, droht ihre Liebe an der Wirklichkeit zu zerbrechen …
[Quelle: https://www.luebbe.de]

 

Meinung:

Nachdem ich „Bird & Sword“ geliebt habe konnte ich an „Queen and Blood“ einfach nicht vorbei. Der Schreibstil ist überzeugend und konnte mich gut abholen aber dennoch reicht Band Zwei nicht an den Vorgänger heran.

Die Protagonisten, Kjell und Sasha sind sympathisch. Besonders Sasha hat es mir angetan, sie ist so hilfsbereit und liebevoll und sie steht zu ihrem Wort. Aber auch Kjell ist ein Mann der Ehre und der Tat. Auch er konnte mich überzeugen.
Auch sehr angenehm fand ich das Auftauchen von Lark und Tiras die ich ja schon aus Band Eins kenne.

Die Idee und die Umsetzung finde ich durchaus gelungen. Die Geschichte hat mich abgeholt und konnte mich gut unterhalten. Ich mochte die Beschreibungen der Szenen und konnte mich gut hinein denken. Allerdings fand ich „Queen and Blood“ nicht ganz so stark wie Band Eins obwohl hier grundsätzlich alles vorhanden ist was die Geschichte gut werden lässt. Emotionen, ein tolles Setting, Aktion und Liebe und Verrat aber das Fünkchen fehlte mir einfach.

Das Cover und der Klappentext konnten mich neugierig machen und sind sehr ansprechend. Aber nach dem Einstieg in diese Reihe konnte ich eh nicht anders als diesen zweiten Band zu lesen.

 

Fazit:

Mir hat „Queen and Blood“ durchaus sehr gefallen allerdings fand ich ihn insgesamt schwächer als Band Eins denn der hatte mich richtig gerockt. Dennoch ist es ein sehr gelungener zweiter Band der alles bietet was eine gute Geschichte braucht. Ich kann „Queen and Blood“ absolut empfehlen.

4 von 5 Bücher
Mir fehlt das Fünkchen zum WOW

 

Eure Claudia