“Sinners of Saint (2) – Twisted Love” von L. J. Shen

“Sinners of Saint (2) – Twisted Love” von L. J. Shen

28. September 2018 Aus Von Claudia

Sinners of Saint (2) – Twisted Love
L. J. Shen

Bei LYX erschienen
Genre: Liebesroman

 

Inhalt:

Vor elf Jahren brach Dean Rosie das Herz. Doch für eine zweite Chance ist es jetzt vielleicht zu spät …
Rosie LeBlanc war ein Teenager, als sie Dean Cole zum ersten Mal begegnete. Es war Liebe auf den ersten Blick. Doch Dean brach ihr Herz, als er sich nicht für sie, sondern für eine andere entschied. Nach elf Jahren stehen sich die beiden nun erneut gegenüber. So viel hat sich verändert zwischen ihnen, so viel ist geschehen. Doch ein Blick in Deans Augen genügt, und die Sehnsucht und das Verlangen sind wieder da, viel stärker noch als damals. Dean ist fest entschlossen, Rosie davon zu überzeugen, dass er seinen Fehler bereut und dass sie zu ihm gehört – für immer. Was er nicht weiß: Rosie ist krank. Sehr krank. Und für eine zweite Chance könnte es schon zu spät sein …

Band 2 der Spiegel-Bestseller-Reihe!
[Quelle: https://www.luebbe.de]

 

Meinung:

Ich fand Band Eins „Vicious Love“ und „Rough Love“ schon sehr gelungen und daher musste ich „Twisted Love“ einfach lesen. Der Schreibstil hier hat mir sehr gefallen.

Die Protagonisten Rosie und Dean sind sehr spannend. Ich mag Rosie, die kleine Schwester, die für Emilia zurück steht sehr. Und ich finde es schade das sie gesundheitlich so angeschlagen ist aber das macht sie zu etwas besonderem und sie zeigt das sie normal behandelt werden möchte und will ihre eigenen Entscheidungen treffen.
Dean ist nicht gerade der sympathischste Typ aber auch er konnte mich schnell überzeugen. Ich fand seine „Entscheidung“ mit Emilia zusammen zu kommen nicht unbedingt richtig aber ich kann ihn ein Stück weit verstehen. Er ist eher ein Beschützer und das tut er in dem Moment. Allerdings hat er auch riesige Probleme und die ertränkt er mit Alkohol und Pott. Nicht gerade seine beste Idee. Aber der Dean zu dem er wird gefällt mir unheimlich gut.

Die Idee und die Umsetzung finde ich sehr gelungen. Der Einstieg fiel mir leicht und die Geschichte hat mich gut abgeholt. Ich mag die Rückblenden in die Vergangenheit, sei es Rosie oder Dean. Jede Rückblende erleichtert es mir die beiden Protagonisten besser kennen zu lernen. Die Szenen sind sehr gut beschrieben. Ich konnte sie mir gut vorstellen. Auch die Emotionen kamen hier nicht zu kurz und konnten mich erreichen. Insgesamt fühle ich mich gut unterhalten und bin sehr gespannt was die Reihe noch weiter zu bieten hat.
Auch finde ich es sehr gelungen das die anderen HotHoles und Emilia hier auftauchen und somit nicht ganz vergessen sind.

Das Cover und den Klappentext finde ich sehr gelungen und ansprechen. Sie passen gut in die Reihe der bereits erschienenen.

 

Fazit:

Mir hat „Twisted Love“ sehr gut gefallen und ich finde ihn stärker als Band Eins. Mich konnte die Geschichte gut abholen und unterhalten. Ich bin sehr gespannt wie es in dieser Reihe weitergeht und erwarte die folgenden Bände. „Twisted Love“ kann ich absolut empfehlen. Für den optimalen Lesespass sollten die anderen beiden Bände vorher gelesen werden.

5 von 5 Bücher
Absolut gelungen

 

Eure Claudia