“Save us” von Mona Kasten

“Save us” von Mona Kasten

10. Oktober 2018 Aus Von Claudia

Save us
Mona Kasten

Bei LYX erschienen
Genre: New Adult

 

Inhalt:

Können sie sich retten? Oder werden sie sich gegenseitig zerstören?

Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben – nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind …
[Quelle: https://www.luebbe.de]

 

Meinung:

„Save Us“ das große Finale von Ruby und James fängt sehr stark an. Es knüpft sehr gelungen an „Save you“ an und ich war schnell wieder in der Geschichte drin. Der Schreibstil von Mona Kasten ist sehr angenehm und konnte mich auch hier wieder überzeugen.

Die Protagonisten sind ja bereits bekannt und auch hier konnten Ruby und James es wieder richtig rocken. Ich liebe die beiden einfach aber auch die anderen Charaktere sind super gelungen und abwechslungsreich.

Auch Ember und Lydia haben mir wieder sehr gefallen und ich fand den Einblick in die beiden sehr gelungen. Ich habe es genossen mehr zu erfahren.
So muss ich aber auch gestehen das ich auch Vater Beaufort recht stark fand, auch wenn er nicht gerade der sympathischste Mensch in der Geschichte ist so hat er doch was hinterhältiges und ist so unglaublich arrogant das er ein richtig würdiger Gegenpart ist. Alleine das James und Lydia von ihm abstammen finde ich schon Wahnsinn. Auch wenn ich ihn nicht sonderlich mag so ist er doch unglaublich wichtig und gelungen.

Die Idee und die Umsetzung konnten mich wieder mitreißen. Sehr schnell konnte ich wieder in die Geschichte eintauchen und sie hat mich unglaublich mitgenommen. Das Buch habe ich förmlich verschlungen und erhoffe mir eindeutig mehr Geschichten von Mona Kasten. Aber zurück zu „Save us“. Die Beschreibungen der Szenen sind super so konnte ich sie mir richtig gut vorstellen und ich durfte mitfühlen und mitlieben. Ja ich habe auch geweint und das nicht schlecht. Insgesamt ist „Save us“ sehr gefühlvoll und spannend und überhaupt, ich liebe es. Eine tolle Unterhaltung und ich würde es wieder lesen.
Ich hätte allerdings auch gerne noch mehr von Ember gelesen aber vielleicht ist das ja auch eine neue Geschichte wert?

Das Cover passt super zu den Vorgängern und verrät nichts, ich mag es weil es Geheimnisse da lässt wo sie sind und irgendwie durch den Glamour super passt aber nicht übertrieben ist. Auch der Klappentext ist ansprechend und stimmig aber ehrlich gesagt war er mir sehr egal. Nach „Save me“ und „Save you“ konnte ich gar nicht anders als auch das Finale zu lesen.

 

Fazit:

„Save us“ ist ein würdiges Finale und ich liebe es. Ich liebe die Protagonisten und die Umsetzung und ich bin froh über die Einblicke in Ember, von der ich gerne noch mehr lesen würde. Insgesamt eine super Unterhaltung die gefühlvoll und spannend ist und die ich auch wieder lesen würde. Ich kann „Save us“ absolut empfehlen.

5 von 5 Bücher
Ich liebe es

 

Eure Claudia