“One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe” von Erin Watt

“One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe” von Erin Watt

18. Oktober 2018 Aus Von Claudia

One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe
Erin Watt

Bei Piper erschienen
Genre: Belletristik

 

Inhalt:

Seit dem tragischen Tod ihrer Schwester ist im Leben von Beth nichts mehr so, wie es war. Sie vermisst ihre engste Vertraute schmerzlich, und ihre Eltern sind seither so ängstlich, dass sie Beth auf Schritt und Tritt bewachen. Doch eines Nachts schleicht sie sich heimlich zu einer Party. Dort trifft sie Chase, einen attraktiven und charmanten jungen Mann, der gerade erst in die Stadt gezogen ist. Sofort knistert es zwischen den beiden, und Beth schwebt im siebten Himmel. Bis sie erfährt, dass Chase ein düsteres Geheimnis hütet, das mit dem Tod ihrer Schwester eng verwoben ist …
[Quelle: https://www.piper.de]

 

Meinung:

Ich habe von Erin Watt bereits die Paper-Reihe gelesen und genossen und nun habe ich auch noch „One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe“ verschlungen. Der Schreibstiel ist wie gewohnt locker und flüssig zu lesen.

Die Protagonisten, Beth und Chase sind sehr interessant und sehr sympathisch. Ihre Beziehung ist nicht einfach aber ich finde es toll wie sich beide zu einander hingezogen fühlen und wie sie miteinander umgehen. Die Anziehungskraft ist deutlich und ich finde die Entwicklung die beide miteinander und auch für sich selbst durchmachen ist enorm und macht sie noch liebenswerter.

Die Idee und die Umsetzung, nun die Idee finde ich absolut klasse und für mich ist es ein unglaublich schweres Thema denn auch ich bin eine zurück gelassene. Mich hat das Thema sehr berührt und die Emotionen haben mich gepackt und mitgerissen. Insgesamt ist mir der Einstieg super gelungen und ich habe das Buch fast in einem Rutsch verschlungen. Die Szenen sind sehr gekonnt ausgearbeitet und ich konnte sie mir gut vorstellen und ja ich habe in der Tat geheult.
Ich finde hier wurde genau das richtige Maß gefunden und ich fühle mich sehr gut unterhalten.

Das Cover hat mir auf Anhieb gefallen, ich mag diese Art von Cover die mich ansprechen aber irgendwie nichts verraten, die Zeitlos sind und nicht zu übertrieben. Auch den Klappentext finde ich sehr gelungen und er hat mich angesprochen.

 

Fazit:

Mir hat „One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe“ super gefallen, ich habe es verschlungen. Das, zumindest für mich, schwierige Thema wurde gekonnt umgesetzt und hat genau das richtige Maß gefunden. Ich kann „One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe“ absolut empfehlen.

5 von 5 Bücher
Perfekt

 

Eure Claudia