“Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch” von Tom Grimm, Katja Böhm

“Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch” von Tom Grimm, Katja Böhm

25. Oktober 2018 Aus Von Claudia

Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch
Tom Grimm, Katja Böhm

Bei riva erschienen
Genre: Kochen & Backen

 

Inhalt:

Welcher wahre Harry-Potter-Fan würde nicht gerne im Honigtopf nach magischen Süßigkeiten stöbern, an den reich gedeckten Haustischen in Hogwarts tafeln oder dampfendes Butterbier im Wirtshaus »Drei Besen« genießen? Mit diesem Backbuch können endlich auch Muggel in die kulinarische Welt von Harry, Ron und Hermine eintauchen. Mit den über 50 süßen und herzhaften Rezepten können Sie Mrs. Weasley als bester Bäckerin Konkurrenz machen und auch ohne die Hilfe von Hauselfen ein magisches Festmahl auf den Tisch zaubern. Ob Kanarienkremschnitten, Würgzungen-Toffees, Kesselkuchen oder Hagrids Felsenkekse – einfach nachbacken und Sie fühlen sich wie in Hogwarts. Und natürlich darf auch Harrys Lieblingsdessert, die Siruptorte, nicht fehlen. Gelingt garantiert auch ohne Zauberstab!
[Quelle: https://www.m-vg.de]

 

Meinung:

Ich backe gerne mal und ich mag Harry Potter sehr, da lag es für mich nahe das ich einen Blick in „Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch“ werfe.

Die Rezepte sind in unterschiedliche Kapitel unterteilt:
Wie frisch aus dem Honigtopf
Zauberhafte Kuchen und Torten
Muffin-Magie
Krasse Kekse
Brot und Brötchen
Desserts und Pudding
Zaubertränke

Die allerersten Worte, „Eine andere Art von Zauberrei“ ist eine kleine Einführung die schon sehr liebevoll geschrieben wurde und dann geht es auch schon mit dem ersten Kapitel los.
Es beginnt mit einer wunderschön gestalteten Doppelseite auf der der Inhalt noch einmal mit Seitenzahlen aufgeführt ist direkt danach geht es auch schon los.

Die einzelnen Rezeptseiten sind so gestaltet das es aus einer Abbildung und der Beschreibung besteht, die Zutaten sind in einer Schriftrolle verzeichnet die sich bei der Beschreibung befindet.
Zunächst sticht mir hier die Beschreibung ins Auge, was es genau ist und ein paar Worte über das Produkt. Diese Worte sind sehr informativ und liebevoll geschrieben und eine wirkliche Bereicherung für dieses Backbuch.
Dann folgt die eigentliche Zubereitung, die einzelnen Schritte sind verständlich und übersichtlich beschrieben und lassen sich wirklich sehr gut nacharbeiten.
Die Rezepte eignen sich wirklich für jeden. Ob Anfänger oder Fortgeschrittener hier wird jeder fündig wobei mir eine Einordnung in den eigentlichen Schwierigkeitsgrad fehlt.
Aber durch die gute Verständlichkeit sind auch Anfänger hier nicht überfordert.

Als das Backbuch bei mir eingetroffen ist habe ich mich direkt drauf gestürzt und musst schauen was es alles zu bieten hat. Natürlich haben mir die Beschreibungen sehr gefallen aber auch die Kreativität wie die einzelnen Produkte hergestellt werden können.
Auch die Abbildungen finde ich sehr aussagekräftig und ansprechend. Insgesamt finde ich „Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch“ wirklich ein gelungenes Backbuch in dem jeder fündig wird.

 

Fazit:

„Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch“ ist ein absolut gelungenes Backbuch und auch Backanfänger sind in der Lage mit diesen Beschreibungen tolle Speisen aus dem Harry Potter Universum nach backen zu können. Ansprechend, übersichtlich und sehr gut verständlich außerdem sind wirklich tolle Erläuterungen zu den einzelnen Leckereien vorhanden. Ich kann „Das inoffizielle Harry-Potter-Backbuch“ absolut empfehlen.

5 von 5 Bücher
Ansprechend, übersichtlich und sehr gut verständlich

 

Eure Claudia