“Der Dämonenprinz und ich” von Johanna B. Becking

“Der Dämonenprinz und ich” von Johanna B. Becking

7. November 2018 Aus Von Claudia

Der Dämonenprinz und ich
Johanna B. Becking

Bei Hawkify Books erschienen
Genre: Urban Fantasy

 

Inhalt:

Ich bin Chloe Sanchez, Halbdämonin und Privatdetektivin. Eigentlich hatte ich diesen Freitag nur vor, Mr. Allingston beim Fremdgehen zu überführen, da läuft mir doch ausgerechnet der verdammte Dämonenprinz höchstpersönlich vor meine Karre! Blutüberströmt… von Vampiren und Ghulen verfolgt.

Mir bleibt keine andere Wahl, als den verwöhnten Prinzen mit in mein Büro zu nehmen. Hätte ich geahnt, was auf mich zukommt, als er mich daraufhin anheuert, hätte ich mir das zwei Mal überlegt und ihn vielleicht doch den Blutsaugern überlassen. Ausgerechnet ich soll Beweise gegen das Arschloch finden, das es auf ihn abgesehen hat.

Und ab da ist die Kacke am Dampfen: Ein Prinz, der mir näher kommt, als mir lieb ist, von einem Golem verfolgt und mit der alten Baba Yaga konfrontiert. Ich muss sagen, dass mir die Untreue von Mr. Allingston erstmal scheißegal ist…
[Quelle: https://hawkifybooks.com]

 

Meinung:

Viel zu lange lag „Der Dämonenprinz und ich“ bei mir und hat gewartet gelesen zu werden. Dabei ist es eine angenehme knackige, kurzweilige Geschichte die sich flüssig lesen lässt.

Mit Chloe und dem verwöhnten Prinzen wurden hier interessante Protagonisten geschaffen die mich schnell überzeugen konnten. Ich mag die Art von Chloe sehr, sie ist so natürlich und ist ein wenig Chaotisch, so ein richtiger Halbdämon mitten aus dem Leben. Ich finde sie sehr realistisch.
Auch der Prinz konnte mich schnell überzeugen. Ich kaufe ihm seine Vermutungen, seine Sorge, sein ganzen Verhalten, absolut ab. Auch wenn Dämonen bei uns nicht so häufig vorkommen finde ich auch den Dämonenprinz absolut natürlich und irgendwie gar nicht so verwöhnt wie er bei der Familie hätte sein können.

Mir haben die Idee sowie die Umsetzung sehr gefallen. Die Geschichte legte einen gelungenen Start hin und konnte mich gut abholen. Sie konnte mich unterhalten und fesseln und ich durfte mitfiebern und mich mit verlieben. Insgesamt finde ich es eine absolut gelungene Unterhaltung und ich wünschte sie wäre etwas langwieriger gewesen.

Auch das Cover und der Klappentext konnten mich sehr ansprechen. Ich liebe diesen Wolfsdämon und die ganze Darstellung. Der Nebel, die blauen Flammen, absolut klasse.

 

Fazit:

Mir hat „Der Dämonenprinz und ich“ sehr gut gefallen. Die Geschichte hat mich gut abgeholt und ich hatte sie schnell verschlungen. Nur schade das sie so kurz war, hier hätte ich mir durchaus mehr gewünscht. Ich kann „Der Dämonenprinz und ich“ absolut empfehlen.

5 von 5 Bücher
sehr spannend und irgendwie zu kurz

 

Eure Claudia