“Die Spur der Bücher (2) – Der Pakt der Bücher” von Kai Meyer

“Die Spur der Bücher (2) – Der Pakt der Bücher” von Kai Meyer

15. November 2018 Aus Von Claudia

Der Pakt der Bücher
Kai Meyer
Gelesen von Simon Jäger

Beim Argon Verlag erschienen
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Lesung: Ungekürzte Lesung, 11 Stunden, 27 Minuten
Die Buchausgabe ist im Fischerverlage erschienen

 

Inhalt:

Wer entscheidet, was Fiktion und was reale Welt ist?
Londons Straße der Buchhändler – Labyrinthe aus Regalen, Läden voller Geschichten auf vergilbtem Papier. Mercy Amberdale führt hier das Antiquariat ihres Stiefvaters und praktiziert die Magie der Bücher. Als man sie zwingt, das letzte Kapitel des verschollenen Flaschenpostbuchs an den undurchsichtigen Mister Sedgwick zu übermitteln, gerät das Reich der Bibliomantik aus den Fugen. Vergiftete Bücher und nächtliche Rituale, ein magisches Luftschiff und ein mysteriöser Marquis reißen Mercy in einen Strudel tödlicher Intrigen. Denn wer alle Kapitel des Flaschenpostbuchs vereint, kann die Grenze zwischen Wirklichkeit und Fiktion niederreißen. Wenn Mercy ihre Gegner nicht aufhält, droht ihrer Welt der Untergang – und die Invasion der Antagonisten.
[Quelle: https://www.argon-verlag.de]

 

Meinung:

„Der Pakt der Bücher“ ist eine Wahnsinns Fortsetzung von „Die Spur der Bücher“ und konnte mich schnell und andauernd überzeugen und begeistern.

Mich haben die Protagonisten alle sehr begeistert. Vor allem Mercy ist sehr gelungen und überzeugend aber auch ihre Freunde Tempest und Philander sind sympathisch, kämpferisch und mutig. Sie stehen für sich ein und geben einiges auf nur um ihre Freunde zu retten.
Auch Mister Sedgwick ist absolut gelungen, ich mag ihn sehr auch wenn ich ihn doch auch etwas undurchsichtig fand. Ich kann seine Gedanken, die Idee, die Anleitung des Buches umzusetzen, sehr gut verstehen. Und auch wenn er etwas undurchsichtig ist so konnte er mich auf ganzer Länge überzeugen.
Insgesamt finde ich aber jeden einzeln Charakter liebevoll ausgearbeitet und jeder hat etwas äußerst reizvolles an sich, und auch die Bösewichte und Gegner sind sehr beeindruckend.

Mir haben die Idee und die Umsetzung absolut gefallen. Um genau zu sein, ich liebe die Umsetzung. Wie bildhaft alles beschrieben ist und wie detailreich die einzelnen Szenen ausgearbeitet wurde.
Mich konnte die Geschichte schnell einfangen und sie hat mich auch gut durch getragen. Ich durfte mitfiebern und ja, es gab auch einige Szenen die mich zum schmunzeln und andere die mich doch sehr gerührt haben. Die Geschichte konnte mich erreichen und ganz wichtig, sie knüpft auch sehr gelungen an das Ende von „Die Spur der Bücher an“.
Die Auseinandersetzungen, ob mit der ohne Seelenbuch waren gekonnt und auch diese wurden absolut gelungen beschrieben.

In der Hörbuchausgabe, gesprochen von Simon Jäger, ist es ihm gelungen mich zu begeistern. Die einzelnen Interpretationen der Charaktere, wie er ihnen Leben eingehaucht hat nur mit seiner Stimme ist gekonnt und beeindruckend. Ich habe nun schon einige Hörbücher von ihm gehört und auch hier ist seine Sprecherleistung wieder tadellos und konnte mich gut abholen.

Das Cover wäre jetzt nicht meine erste Wahl gewesen aber es passt zum Vorgänger. Den Klappentext finde ich sehr ansprechend, aber ich war schon durch „Die Spur der Bücher“ so darauf gespannt wie es weiter geht, das er gar keine so große Rolle für mich gespielt hat. Leider passt die Hörbuchausgabe, von der Verpackung her nicht zu seinem Vorgänger.

 

Fazit:

Auf zum nächsten Streich, nach „Die Spur der Bücher“ konnte mich auch „Der Pakt der Bücher“ unglaublich schnell überzeugen. Die Geschichte und die Beschreibungen sind unglaublich bildhaft und genial, die Sprecherleistung steht dem in nichts nach. Ich kann „Der Pakt der Bücher“ absolut empfehlen und werde die Reihe mit Sicherheit weitere male genießen.

5 von 5 Bücher
WOW, grandios

 

Eure Claudia