“Devil Inside – Finde mich” von Jo D. Shannon & Jacqueline V. Droullier

“Devil Inside – Finde mich” von Jo D. Shannon & Jacqueline V. Droullier

29. November 2018 Aus Von Claudia

Devil Inside – Finde mich
Jo D. Shannon & Jacqueline V. Droullier

Bei Hawkify Books erschienen
Genre: Urban Fantasy

 

 

Inhalt:

Wie entscheidest du dich, wenn das Bestehen deiner Welt von einer einzigen Seele abhängt? 1000 Seelen für seine Sterblichkeit. 1000 Seelen, um endlich wieder ein Mensch zu sein.
Caym Winterbourne ist nicht nur ein skrupelloser CEO, sondern Halbdämon auf einer höllischen Mission. Doch er ist nicht der einzige, der dieses Ziel verfolgt: Astara Graham, Tochter eines Erzengels will ebenfalls 1000 Seelen sammeln, um endlich ihre Sterblichkeit zu erlangen.
Als die beiden aufeinander angesetzt werden, beginnt ein Wettkampf zwischen Himmel und Hölle. Halbengel gegen Halbdämon. Kann es in diesem Spiel einen Gewinner geben?
[Quelle: https://hawkifybooks.com]

 

Meinung:

Mir hat „Devil Inside – Finde mich“ sehr gut gefallen. Der Schreibstil der beiden Autorinnen gefällt mir gut und ist auch sehr passend zu den beiden Protagonisten auch wenn ich die Sprache zum teil etwas derb und direkt finde.

Unterschiedlicher können die beiden Protagonisten nicht sein. Caym, der mir am Anfang definitiv nicht sehr sympathisch aber durchaus interessant war und Astara die zwar sympathisch und liebenswert aber auch etwas eigenartig rüber kommt. Ich brauchte eine kleine Weile um mit beiden so richtig warm zu werden aber es ist Caym und Astara gelungen mich zu überzeugen. Am Ende ist mir auch Caym richtig sympathisch. Beide Protagonisten wurden gut durchdacht und von den Autorinnen sehr gelungen umgesetzt. Auch die Sprache entspricht den beiden.

Mir gefällt die Idee und die Umsetzung sehr gut ich muss aber auch gestehen das ich zwischendurch kurzzeitig etwas verwirrt war als es um den Aha-Effekt ging aber das legte sich recht schnell wieder. Der Einstieg ist mir gut gelungen und ich war etwas baff über die Sprache die doch etwas derb und direkt ist aber auch hier konnte ich mich gut einfinden. Die Spannung baut sich gut auf und ich konnte kaum das Buch beiseite legen. Über das Ende bin ich doch ein wenig überrascht aber es bildet eine hervorragende Grundlage für Band zwei den ich mir nicht entgehen lassen werde. Ich fühle mich auf jeden Fall gut unterhalten und das Buch konnte richtig rocken.

Nun bei dem Cover bin ich etwas im Zwiespalt. Es ist gelungen und es passt es gefällt mir auch aber so richtig abholen konnte es mich nicht. Sehr angenehm finde ich allerdings das mal keine Gesichter zu sehen sind. Auch die Farben sind gelungen. Auch der Klappentext ist super gewählt. Er konnte mich abholen und neugierig machen.

 

Fazit:

Mir hat „Devil Inside – Finde mich“ sehr gut gefallen. Ich brauchte mit Caym einen Moment länger da er nicht der Sympathischste ist allerdings ist er ein hochinteressanter Charakter der mich auch überzeugen konnte. Insgesamt haben die Autorinnen hier eine Geschichte erschaffen die mich abholen und unterhalten konnte, nun erwarte ich Band zwei. Ich kann „Devil Inside – Finde mich“ absolut empfehlen.

5 von 5 Bücher
gelungene Unterhaltung

 

Eure Claudia