“Von Fuchsgeistern und Wunderlampen” von Hrsg. Christian Handel

“Von Fuchsgeistern und Wunderlampen” von Hrsg. Christian Handel

7. Dezember 2018 Aus Von Claudia

Von Fuchsgeistern und Wunderlampen
Hrsg. Christian Handel

Beim Drachenmond Verlag erschienen
Genre: Märchenanthologie

 

Inhalt:

Von Fuchsgeistern und Wunderlampen aus dem Drachenmond Verlag ist die dritte Märchenanthologie und vereint unter anderem mehrere orientalische und asiatische Kurzgeschichten von nationalen und internationalen Autoren und Autorinnen.
Drei Wünsche erfüllt ein Dschinn. Drei Prüfungen müssen Helden in Märchen bestehen. Zum dritten Mal laden wir euch ein in das magische Reich der Hexen und Lampengeister.
Durch klirrendkalte Winternächte wirbeln Schneefrauen, auf Sommerweiden treiben Windsbräute ihr gefährliches Spiel und tief unter dem Meeresspiegel verbergen sich ganze Königreiche.
Taucht ein in schillernde Welten voller Wunder und magischer Gefahren.
[Quelle: https://www.drachenmond.de]

 

Meinung:

Dies ist die dritte Märchenanthologie aus dem Drachenmond Verlag und die zweite die ich gelesen habe. Ich bin sehr überrascht denn hier ist wirklich alles dabei.

Der Inhalt von „Von Fuchsgeistern und Wunderlampen“ ist in drei Teile unterteilt.
Teil 1: Märchen aus dem Morgenland
Teil 2: Märchen aus dem Reich der Mitte
Teil 3: Märchen aus dem Abendland.
Diese Unterteilung finde ich sinnvoll und gelungen so findet man im entsprechenden Teil auch die entsprechenden Märchen.
Auch sehr gelungen finde ich die persönlichen Worte des Herausgebers zu den Autoren des Märchens. Hier bekomme ich schon einen winzigen Einblick in die Person die das Märchen verfasst hat.

Insgesamt ist mein Eindruck sehr durchwachsen. Es gibt hier definitiv für jeden Geschmack das richtige Märchen und auch mich haben einige sehr begeistert und andere leider etwas weniger. Gelungen sind sie alle, auf ihre Art und Weise. Sie sind individuell und aus sehr interessanten Perspektiven.

Mit einigen wurde ich etwas schneller warm, z. B. Mit „Das schwarze Buch“ von Ava Reed mit anderen dauerte es etwas länger und sie konnten mich nicht ganz so schnell erreichen wie „Das unglückliche Ende“.

Ich habe hier auf jeden Fall viele Stunden mit guter Unterhaltung verbracht und habe die Zeit größtenteils sehr genossen. Allerdings gab es auch Momente in denen ich nicht so richtig mitgerissen werden konnte. Aber auch die Geschichten die einen schwächeren Start hatten konnten mich zum Ende hin doch erreichen und überzeugen.

 

Fazit:

Es handelt sich hier um die dritte Märchenanthologie aus dem Drachenmond Verlag und hier wird jeder fündig. Einige Märchen konnten mich von Anfang bis Ende hin begeistern bei anderen gestaltete es sich etwas schwieriger, aber auch sie konnten mich gut unterhalten. Die Aufteilung in die Unterschiedlichen Teile finde ich gelungen. Insgesamt kann ich „Von Fuchsgeistern und Wunderlampen“ jedem Märchenfan sehr empfehlen.

4 von 5 Bücher
Gelungene Unterhaltung

 

Eure Claudia