“Warrior & Peace – Göttliches Blut” von Stella A. Tack

“Warrior & Peace – Göttliches Blut” von Stella A. Tack

20. Dezember 2018 Aus Von Claudia

Warrior & Peace – Göttliches Blut
Stella A. Tack
Gelesen von Marlene Rauch

Bei Nova MD erschienen
Genre: Fantasy
Die Buchausgabe ist im Drachenmond Verlag erschienen

 

Inhalt:

Es gibt fünf Dinge,
die du wissen solltest,
bevor du dieses Buch liest.

1. Mein Name ist Warrior Pandemos.
2. Ich bin die Tochter der größenwahnsinnigen
Götter Hades und Aphrodite.
3. Ich wurde mit einem Gendefekt geboren, der sich Medusa-Effekt nennt. Soll heißen? Sieh mich an und du verlierst den Verstand!
4. Obwohl ich im Gegensatz zu meinen Eltern menschlich bin, passieren in letzter Zeit ziemlich schräge Dinge. Ich meine, ist es normal plötzlich silbern zu bluten? Stimmen im Kopf zu hören? Oder von einem Baum aufgespießt zu werden, ohne dabei … na ja, draufzugehen?
5. Tja, und schließlich bin ich in der Hölle einem Gefängnisflüchtigen über den Weg gelaufen. Sein Name ist Peace. (Sohn des Zeus/ arroganter Arsch/ verboten heiß/ seelenlos …) Er versucht mit einem absolut hirnrissigen Plan die Götter aus dem Olymp zu stürzen.

Und ich?
Ich werde ihm dabei helfen.
[Quelle: https://www.novamd.de]

 

Meinung:

Mir war nach einem Drachen und der Klappentext hat mich angesprochen. Auch die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Sie ist amüsant und ich konnte ihr sehr gut folgen. Die Spannung baut sich gut auf und die Szenen sind gelungen.

Auch die Protagonisten haben mir sehr zugesagt obwohl ich Warrior zu Beginn etwas eigenartig fand so ist sie mir doch sehr schnell ans Herz gewachsen. Etwas anders sah die Dache bei Peace aus. Die erste Begegnung war ja eher, nun, sagen wir nicht ganz unproblematisch. Ich finde ihn etwas sprunghaft und auch grob aber das mag wohl an seiner Gesamtsituation und seiner Geschichte liegen. Auch er konnte mich letztendlich überzeugen und er hat Züge an sich die ich sehr schätze. Direkt und gerade heraus.

Die einzelnen Szenen sind toll beschrieben und die Idee als Gesamtheit wurde super umgesetzt. Ich mag die Geschichte und ich finde den Konflikt sehr spannend. Auch die Bedeutung der Götter für die Weltereignisse ist gut erdacht. Auch finde ich den Tartaros total gelungen und Abaddon ist mal der Hit. Den Olymp finde ich persönlich nicht ganz so erstrebenswert aber auch der ist klasse heraus gearbeitet. Insgesamt finde ich die Geschehnisse und die Geschichte sehr unterhaltend, hier sind mehrfach Dinge geschehen mit denen ich nicht wirklich gerechnet habe und ich fühle mich am Ende sehr gut unterhalten. Ich durfte lachen und ich durfte mitfiebern. Nun bin ich vor allem sehr gespannt darauf wie es weiter geht. Denn das Ende, nun, mich macht es sehr neugierig auf mehr.

Die Leistung von Marlene Rauch ist konstant und sehr gelungen. Ich mag ihre Interpretationen der einzelnen Charaktere und ich habe ihr sehr gerne gelauscht. Sie konnte mich gut unterhalten und macht das Buch zu einem Erlebnis.

Das Cover und der Klappentext konnten mich beide ansprechen und überzeugen. Ich mag einfache Cover die mit wenig Elementen nach ganz viel aussehen und das ist hier der Fall.

Einzig negativ an der Hörbuch-Ausgabe finde ich die langen Abschnitte. Es ist zum einen sehr übersichtlich wenn jedes Kapitel einzeln aufgelistet ist aber durch die nicht kurzen Kapitel sind die einzelnen Tracks meist über 30 Minuten lang. Ich höre gerne Hörbücher und auch viel, ich tue das allerdings am PC und ich bin manchmal recht spontan. Diese langen Tracks fesseln mich zu lange an einem Ort und ich muss im voraus wissen das ich die 30 Minuten auch hören will denn mitten im Track wieder ansetzen ist äußerst ungünstig. Ich wünsche mir also kürzere Tracks dann kann ich spontaner agieren und höre auch im Endeffekt mehr.

 

Fazit:

An der Idee und er Umsetzung von „Warrior & Peace – Göttliches Blut“ kann ich nicht meckern, die ist total gelungen. Auch die Sprecherleistung trifft meinen Geschmack. Insgesamt habe ich viele Stunden verbracht in denen ich gut unterhalten wurde und ich hoffe das auch Band zwei vertont wird. Einzig die Dauer der einzelnen Tracks, in der Hörbuch-Ausgabe, stimmen mich nicht glücklich. Für mich sind sie einfach zu lang. Ich kann „Warrior & Peace – Göttliches Blut“ absolut empfehlen.

4 von 5 Bücher
Die Idee und die Umsetzung sind absolut gelungen

 

Eure Claudia