“Wie Eulen in der Nacht” von Maggie Stiefvater

“Wie Eulen in der Nacht” von Maggie Stiefvater

16. Januar 2019 Aus Von Claudia

Wie Eulen in der Nacht
Maggie Stiefvater

Bei Knaur erschienen
Genre: Fantasy

 

Inhalt:

In ihrem neuen Fantasy-Roman erzählt Spiegel-Bestseller-Autorin Maggie Stiefvater eine atmosphärisch-düstere Geschichte über Angst und Magie, Liebe und Mut.

Jeder träumt von einem Wunder, aber nicht jeder ist bereit dafür.

Wem nur noch ein Wunder helfen kann, der findet stets seinen Weg in die Wüste Colorados und zur außergewöhnlichen Familie Soria. Doch die Wunder der Sorias sind unberechenbar und wer sie aus eigener Kraft nicht vollenden kann, zahlt einen hohen Preis.
Auch Daniel Soria bewirkt diese Wunder mit der Ernsthaftigkeit und Hingabe, die es braucht. Doch dann bricht er die wichtigste Regel seiner Familie: Er mischt sich in ein Wunder ein. Dadurch entfesselt er eine Magie, die seinen Tod bedeuten könnte.
[Quelle: https://www.droemer-knaur.de]

 

Meinung:

Fantasy und Eulen dazu klingt der Klappentext wirklich vielversprechend, das ist ein Buch das ich lesen muss. Nun endlich habe ich es vom SuB befreien können.

Der Einstieg verlieft relativ gut wenn auch nicht ganz so unproblematisch wie ich es mir erhofft habe. Es hat eine ganze Weile gedauert bis ich mir sicher war was ich von der Geschichte halten soll. So richtig packen konnte sie mich nicht. Sei es der Schreibstil der, zugegebenermaßen interessant und nicht ganz einfach ist, oder der Inhalt.

Es gab Momente, die haben mir richtig gut gefallen. Zum Beispiel finde ich die Nennung der Wünsche und vor was sich gefürchtet wird total klasse. Allerdings konnte mich die Geschichte einfach nicht so richtig packen. Es fühlte sich dahin geplätschert an. Es geschieht zwar was und das ist für den Verlauf auch interessant aber es reichte nicht aus um mich zu packen. Kleine Szenen, die Sache mit dem Hahn zum Beispiel hatten etwas das mehr versprach aber dann schlief es wieder ein und der Fluss war nur noch ein Rinnsal.

Die Protagonisten sind abwechslungsreich und auch interessant. Ich mag Daniel und fand auch den Einblick in sein Leben sehr interessant. Allerdings konnte mich hier leider keiner so richtig überzeugen. Es fehlte einfach der Funke der bei mir was entzündet.

Es war ein interessanter Ausflug aber kein überwältigender. Handwerklich ist vieles richtig gemacht aber das Buch und ich wurden einfach nicht grün miteinander. Ich habe lange spekuliert ob ich die Geschichte mag oder nicht und auch heute noch kann ich sagen sie ist interessant aber konnte mich nicht rocken. Die Idee ist gelungen aber die Umsetzung ist nicht ganz meins. Dennoch konnte sie unterhalten und ist einen Blick ins innere wert.

Die Verpackung, der Klappentext, das Cover, der Buchschnitt sind gelungen und ansprechend. Das Äußere konnte mich überzeugen.

 

Fazit:

Das Äußere und die Idee sind absolut gelungen und konnten überzeugen. Die Umsetzung und ich wurden allerdings nicht gänzlich warm. Einige Szenen sind super gelungen und viele konnten mich einfach nicht packen. Allerdings muss ich sagen das „Wie die Eulen in der Nacht“ auf jeden Fall einen Blick wert sind.

3 von 5 Bücher
Außen hui, mit dem Inhalt wurde ich nicht warm

 

Eure Claudia