“The Horus Heresy 01: Der Aufstieg des Horus” von Dan Abnett

“The Horus Heresy 01: Der Aufstieg des Horus” von Dan Abnett

17. Januar 2019 Aus Von Claudia

The Horus Heresy 01: Der Aufstieg des Horus
Dan Abnett
Gelesen von Tom Jacobs

Bei Eins A Medien erschienen
Genre: Science Fiction
Lesung: ungekürzte Lesung 14 Stunden 22 Minuten
Die Buchausgabe ist bei Games Workshop Limited (Black Library) erschienen

 

Inhalt:

Zu Beginn des 31. Jahrtausends hat das Imperium der Menschheit seine Herrschaft über die Galaxis wiederhergestellt.
Es ist ein goldenes Zeitalter der Wiederentdeckung und Eroberung, in dem die übermenschlichen Primarchen an der Spitze der mächtigen Space-Marine-Legionen marschieren.
Es ist der Große Kreuzzug des Imperators, die größte militärische Macht, die jemals zusammengestellt wurde. Doch als der Kreuzzug in seine letzte Phase eintritt und der idealistische Horus zum Kriegsherrn des Imperators befördert wird, womit er über seinen Brüdern steht, treten düstere kosmische Wahrheiten ans Licht.
Weitab von der Bedrohung bösartiger Xenos und abtrünniger menschlicher Zivilisationen droht ein Krieg, der letztendlich die Auslöschung der Menschheit herbeiführen könnte …

Der erste Roman dieser epischen Reihe beschreibt detailliert den Fall der Menschheit auf dem Höhepunkt des Großen Kreuzzuges. Kriegsherr Horus führt seine Legion im Namen des Imperators … doch wie lange noch?
[Quelle: https://www.einsamedien.de]

 

Meinung:

Um einen guten Einstig in die Welt von Warhammer 40.000 zu finden startet man am Besten mit einem Buch das zu Beginn des 31. Jahrtausends spielt.
Für mich ist diese Welt nicht gänzlich fremd da ich mich schon seit einiger Zeit mit der Tabletop-Version befasse allerdings war die Geschichte (der Fluff) für mich nie so wichtig. Daher freut es mich natürlich das es „The Horus Heresy“ als Bücher auf Deutsch und jetzt auch in der Hörbuch-Ausgabe gibt. Da konnte ich gar nicht anders.

Die einleitenden Worte finde ich sehr gelungen was ich mir allerdings auch gewünscht hätte wäre ein kleiner Einblick in die Namensliste, denn die Vor- und Zunamen der einzelnen Charaktere haben mir doch Schwierigkeiten bereitet. Mal war es Loken und mal Garviel, dies führte zu einem nicht ganz runden, zu einem etwas holprigen Start. Nachdem ich die Zusammenhänge verstanden habe war es für mich ganz einfach mich auf die Geschichte einzulassen.

Mir haben die Protagonisten, ganz besonders Garviel Loken, richtig gut gefallen. Garviel ist mir sympathisch weil er trotz der genetischen Veränderungen doch richtig Menschlich ist und auch Dinge in Frage stellt.
Auch Ezekyle Abaddon hat mir sehr gefallen und ich bin gespannt wie er weiter auf seine Zukunft hin steuert. Tendenzen sind schon deutlich zu spüren.

Mir hat die Geschichte sehr gefallen und ich konnte ihr gut folgen. Die Beschreibungen sind dramatisch und etwas blutrünstig, mir gefällt es sehr gut. Was mir ein wenig gefehlt hat war die weibliche Komponente, mit anderen Worten, die Anziehungskraft zwischen den Geschlechtern.
Die einzelnen Teile dieser Geschichte sind gut ausgearbeitet und sie bauen gut auf einander auf. Einige Dinge machen erst etwas später richtig Sinn aber das macht es für mich nur reizvoller.
Das Ende kam mir allerdings etwas zu schnell und holprig hier habe ich noch offene Fragen und hoffe das sie gut in der Fortsetzung geklärt werden. Das wird ja sicher in einen der über 50 zusätzlichen Romanen der Fall sein.

Hier wurde eine sehr komplexe Welt und Zeitalter geschaffen das sehr spannend und gewaltig ist. Die Beschreibungen sind passend und es ist zu spüren das hier deutlich mehr dahinter steckt als das Auge mit einem Blick erkennen kann. Die Welt ist spannend und ich finde die Aktionen und Reaktionen vom Imperator und seinem Gefolge sehr interessant und gar nicht so abwägig.

Tom Jacobs hat mir als Sprecher sehr gut gefallen. Er bringt die Dramatik gekonnt rüber und konnte mich gänzlich überzeugen. Auch die Darstellung der einzelnen Charaktere hat mir sehr gefallen. Auf weitere Teile der Reihe, mit Tom Jacobs als Sprecher, würde ich mich sehr freuen.

Auch die Verpackung weiß mich zu überzeugen. Das Cover ist bereits von der gedruckten und digitalen Ausgabe bekannt und passt auch hier sehr gut. Zusammen mit dem Klappentext ist es eine runde Sache, aber mal ehrlich, als Spieler in der Warhammer-Welt ist mir die Verpackung nicht ganz so wichtig.

 

Fazit:

Ich finde die Welt und auch die Geschehnisse sehr gewaltig ausgearbeitet, nach dem etwas holprigen Einstieg konnte ich der Geschichte sehr gut Folgen, die kleine Einführung ist gelungen und auch nicht zu unterschätzen. Allerdings fehlt mir zu Beginn ein kleines Namensverzeichnis. Die Sprecherleistung ist sehr überzeugend. Ich liebe die Dramatik. Für Warhammer-Fans ein Must-have und auch für Freunde der Science Fiction eine komplexe und bildgewaltige Welt. Ich kann „The Horus Heresy 01: Der Aufstieg des Horus“ absolut empfehlen.

4 von 5 Bücher
dramatisch, bildgewaltig und ein gelungener Einstieg

 

Eure Claudia