“The Horus Heresy 02: Falsche Götter” von Graham McNeill

“The Horus Heresy 02: Falsche Götter” von Graham McNeill

19. Februar 2019 Aus Von Claudia

The Horus Heresy 02: Falsche Götter
Graham McNeill
Gelesen von Tom Jacobs

Bei Eins A Medien erschienen
Genre: Science Fiction
Lesung: 14 Stunden 19 Minuten (ungekürzt)
Die Buchausgabe ist bei Black Library erschienen

 

Inhalt:

Die Häresie schlägt Wurzeln

Weitab von Terra führt die XVI. Legion den Großen Kreuzzug nun als »Sons of Horus« fort. Nach dem Debakel mit dem Interex, zieht sich der Kriegsherr mehr und mehr zurück und versucht den Neid seiner Brüder zu ertragen. Bei der Planung seiner Feldzüge verläßt er sich dabei zunehmend auf seine Ratgeber.
Der edle Captain Garviel Loken hegt Zweifel an den Heimlichkeiten seiner Brüder, doch als die Legion ausgesandt wird um den Mond Davin zu erobern, wird klar, dass Horus hier persönliche Ziele verfolgt; Ziele, die möglicherweise sein Urteilsvermögen trüben.
Wurden der Primarch und seine Krieger von dunklen Mächten in die Falle gelockt?
[Quelle: www.einsamedien.de]

 

Meinung:

Mir ist der Einstieg richtig gut gelungen und ich konnte mich auch schnell wieder auf den Sprecher Tom Jacobs einlassen.
Die Geschichte ist stimmig und spannend und auch sehr gut ausgearbeitet. Die Beschreibungen sind Bildhaft und man merkt wie komplex die Welt ist.

Mir haben die Protagonisten sehr gut gefallen und hier tun sich Abgründe auf. Garviel Loken ist noch immer mein Favorit aber auch die anderen wichtigen Charaktere wie Horus und Abaddon haben es mir sehr angetan. Ich muss aber auch gestehen das die Wandlung des Kriegsherrn mich ein wenig erschrickt, Ja natürlich ist mir klar auf was es hinaus läuft und das es nun mal so kommen musste aber das es so schnell passiert und so brutal, nun erschreckt mich einfach. Dennoch ist hier alles stimmig und gewaltig ausgearbeitet.

In die Geschichte konnte ich gut hinein finden und sie habt mich auch sehr gut unterhalten. Mir gefällt die Komplexität sehr gut und ja es gibt gewaltig Spielraum für mehr. Diesen Strang fand ich sehr aufschlussreich und es ist viel geschehen. Die Beschreibungen sind absolut bildgewaltig und gelungen, ich mag auch die Beschreibungen wenn es etwas zur Sache geht und auch hier ist es wieder etwas blutig und gewalttätig aber alles so das es gut passt und stimmig ist.
Auffallend fand ich die kleinen Sprünge zwischen den einzelnen Teilen aber auch diese bekommen schnell einen sinnvollen Übergang so dass die Zwischenzeit sich gut erklärt.
Hier ist geschichtlich einiges los und es wird auch nicht langweilig. Die Gesichter aus Band eins tauchen wieder auf und auch diese haben sich passend weiter entwickelt.
Ich fühle mich gut unterhalten und es wurde mir auch nicht langweilig, das Tempo ist gelungen ebenso wie die Wendungen.
Die Entscheidung des Kriegsherrn, verändert die Geschichte gewaltig und ich bin auf jeden Fall gespannt wie es in der Geschichte weiter geht, zum Glück muss ich nicht lange warten.

Auch Tom Jacobs und seine Sprecherleistung haben mir sehr gefallen, die Dramatik die ich ja bereits aus dem ersten Teil kannte und liebte kommt auch hier wieder gut zum tragen. Er verleiht der Geschichte eine Stimme und mir gefallen die Interpretationen der einzelnen Charaktere sehr gut. Einzig die Lautstärkeunterschiede die gelegentlich auftauchen sind etwas lästig.

Auch die Verpackung, das Cover und der Klappentext sind stimmig und passend gewählt. Mir gefällt das äußere sehr gut.

 

Fazit:

Mir hat „The Horus Heresy 02: Falsche Götter“ sehr gut gefallen, das Universum ist unglaublich und die Beschreibungen sind Bildgewaltig und dramatisch. Insgesamt eine gute Unterhaltung die definitiv Lust auf mehr macht. Ich kann „The Horus Heresy 02: Falsche Götter“ absolut empfehlen.

5 von 5 Bücher
absolut gelungener zweiter Teil

 

Eure Claudia