“Magiesprung Chronik (1): Lichterglanz & Dunkelschatten” von C. I. Harriot

“Magiesprung Chronik (1): Lichterglanz & Dunkelschatten” von C. I. Harriot

3. März 2019 Aus Von Claudia

Magiesprung Chronik (1): Lichterglanz & Dunkelschatten
C. I. Harriot

Beim Drachenmond Verlag erschienen
Genre: Urban Fantasy

 

Inhalt:

„Wir können versuchen, sie zu verdrängen, hoffen, sie zu vergessen, sie über Jahre hinweg verleugnen, aber sie werden auf ewig ein Teil von uns sein.“

Tollpatsch & Freak – Begriffe, mit denen Erin Summer sich zu hundert Prozent identifizieren kann, denn ihr Leben ist alles, aber nicht normal …
Unerklärliche Ohnmachtsanfälle und ihre eigenwillige Art sorgen nicht unbedingt dafür, dass sie zu den beliebtesten Mädchen der Schule gehört, aber wer braucht schon den Segen aller, wenn er eine genauso verrückte beste Freundin hat?
Blöd nur, dass auch die kein Patentrezept gegen Erins plötzlich auftretende Wahnvorstellungen besitzt. Doch was ist, wenn es gar keine Wahnvorstellungen sind?
Von einem Tag auf den anderen ist nichts mehr wie zuvor. Verfolgt von Schattengestalten und mysteriösen Männern findet sich Erin in einem tödlichen Spiel wieder – basierend auf einer Vergangenheit, von der die Waise bisher keine Ahnung hatte.

Vier Generationen der Feindschaft und Annäherung, zwei Magien und ein Geheimnis, das alles besiegeln wird.

[Quelle: Drachenmond Verlag]

 

Meinung:

Es ist nicht mein erstes Buch von C. I. Harriot und auch hier konnte sie mich überzeugen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen ich stehe auf die unterschiedlichen Sichtweisen.

Mir hat Erin sehr gut gefallen, frech und tollpatschig und auch ein Freak wobei ich sie gar nicht so freakig finde. Durch ihre Ohnmachtsanfälle ist sie anders und das ist auch gut so. Sie ist sympathisch und ich finde es sehr gelungen wie sie mit der Situation, in die sie gerät, umgeht.
Auch sehr gut hat mir Finley gefallen. Ich mag die Protagonisten die wandelbar sind und besonders die bösen, die sich dann doch verändern ohne sich untreu zu werden. In Finley konnte ich mich gut hinein finden und ich kann seine Gefühle und Gedanken gut nachvollziehen auch die Wandlung die er durchmacht ist für mich nachvollziehbar.
Alistair ist noch ein Geheimnis für mich, er gibt noch nicht all zu viel Preis nur soviel ist mir klar, er gehört nicht zu den guten und geht über Leichen. Ich erhoffe mir von ihm definitiv noch mehr in Band zwei und hoffentlich wird er mir auch etwas klarer denn interessant ist er auf jeden Fall.

Ich kam nicht ganz so gut in die Geschichte rein wie erhofft aber ich fand sie auf Anhieb interessant und sie hat mich gereizt. In den richtig guten Lesefluss und in die Sogwirkung konnte ich erst mit leichter Verspätung eintauchen aber das ändert nichts daran das hier schon früh viel geschieht. Die Szenen sind gut erdacht und auch interessant gestaltet.
Mich haben auch die Zitate aus der Vergangenheit sehr fasziniert. Sie geben einen ganz besonderen Einblick und runden die Geschichte gelungen am.

Insgesamt hat mit dieser erste Teil um Erin und Finley sehr gut gefallen. Eine Szene lässt mich etwas unglücklich zurück aber sie passt gut in den Zusammenhang. Mich konnte die Geschichte am Ende so richtig packen und ich bin sehr gespannt wie es weiter geht und ich denke hier kommt noch gewaltig was auf mich zu. Das Ende ist passend gewählt auch wenn es doch etwas abrupt kam.

Auch die Verpackung gefällt mir sehr gut. Das Cover ist absolut gelungen, ich liebe es. Und auch der Klappentext macht große Lust auf die Geschichte.

 

Fazit:

Auch wenn mich das Buch erst mit leichter Verzögerung richtig fesseln konnte war es eine absolut gelungene Unterhaltung die mir große Lust auf die Fortsetzung macht. Zum Glück dauert es bis dahin nicht mehr allzu lang. Ich kann „Lichterglanz & Dunkelschatten“ absolut empfehlen.

4 von 5 Bücher
Ein überzeugender Einstieg

 

Eure Claudia