“Die Reise des weissen Bären” von Susan Fletcher

“Die Reise des weissen Bären” von Susan Fletcher

4. April 2019 Aus Von Claudia

Die Reise des weissen Bären
Susan Fletcher
Gelesen von Julian Greis

Bei Goya Libre/Jumbo erschienen
Genre: Kinder- Jugendbuch
Lesung: ungekürzte Lesung, 4 Stunden, 17 Minuten
Die Buchausgabe ist bei WooW Books erschienen

 

Inhalt:

Norwegen, Anfang des 13. Jahrhunderts: Der 12-jährige Arthur ist von zu Hause weggelaufen. In der Stadt Bergen wird er beim Stehlen erwischt und zur Strafe in den Käfig eines Eisbären gesperrt. Doch dieser greift den angsterfüllten Jungen nicht an. Da bekommt Arthur einen besonderen Auftrag: Er soll sich um den Eisbären kümmern, der auf einem Schiff nach London transportiert wird – als Geschenk des norwegischen Königs an den König von England. Zusammen erleben sie eine Reise voller Gefahren. Und immer ist es der weiße Bär, auf dessen Hilfe Arthur zählen kann und dem er am liebsten die Freiheit schenken würde…
[Quelle: www.jumboverlag.de]

 

Meinung:

Mir hat „Die Reise des weissen Bären“ sehr gut gefallen. Ich konnte schnell in die Geschichte hinein finden und sie hat mich bis zum Schluss sehr gut unterhalten. Der Stil ist sehr gelungen und leicht verständlich und nachvollziehbar. Auch wenn es sich hier um ein Kinderbuch handelt finde ich das Endergebnis sehr erwachsen und wertvoll.

Die Entwicklung von Arthur hat mir sehr gut gefallen gerade auch in Beziehung mit der Bärin aber auch in den Entscheidungen die er am Ende getroffen hat. Wer wirkt am Ende erheblich erwachsener als zu Beginn ist mir aber auch auf Anhieb unheimlich sympathisch gewesen.

Auch die Entwicklung der Geschichte ist sehr gelungen. Der Einstieg, der sehr gelungene Mittelteil und das Ende sind sehr stimmig und bauen sehr gelungen auf einander auf. Hier ist eine sehr interessante und spannende Geschichte entstanden die mich schnell packen und fesseln konnte. Die Hörbuch-Ausgabe habe ich in einem Rutsch durch gehört und ich habe die Stunden genossen.

Julian Greis als Sprecher war eine gelungene Wahl. Von ihm hatte ich bislang noch nichts gehört aber er hat hier auf ganzer Linie eine gute Arbeit geleistet. Ihm ist es gelungen die Geschichte sehr gut zu interpretieren.

Das Cover und ebenso der Klappentext haben mich direkt angesprochen. Ich finde die Motivwahl sehr passend und die Darstellung ist absolut gelungen.

 

Fazit:

„Die Reise des weissen Bären“ ist ein rundum gelungenes Projekt. Vom Cover über die Geschichte und ebenso die Sprecherleistung konnten mich überzeugen und fesseln. Insgesamt habe ich hier interessante, spannende und aufschlussreiche Stunden verbracht. Nicht nur für Kinder kann ich „Die Reise des weissen Bären“ absolut empfehlen.

5 von 5 Magnolien
rundum gelungenes Projekt

 

Eure Claudia