“Dunkle Herzen” von Nora Roberts

“Dunkle Herzen” von Nora Roberts

19. April 2019 Aus Von Claudia

Dunkle Herzen
Nora Roberts

Bei Heyne erschienen
Genre: Krimi & Thriller

 

Inhalt:

Die erfolgreiche New Yorker Bildhauerin Clare Kimball wird immer wieder von einem Albtraum gequält: Auf einer einsamen Waldlichtung in der Nähe ihres Heimatortes Emmitsboro in Maryland zelebrieren maskierte Männer ein seltsames Ritual. Clare will herausfinden, was es mit dem Traum auf sich hat und kehrt nach Emmitsboro zurück. In Cameron Rafferty, dem neuen Sheriff, findet sie einen Verbündeten. Aber auch er ahnt nicht, dass hinter der biederen Fassade der Kleinstadt Ungeheuerliches passiert – und dass Clare schon bald in große Gefahr gerät.
[Quelle: www.randomhouse.de]

 

Meinung:

In diesem Genre bin ich eher selten unterwegs, hier hat mich allerdings der Klappentext sehr angesprochen und ich konnte nicht anders.
Der Einstieg war in Ordnung aber nicht so mitreißend wie ich das von anderen Nora-Roberts-Romanen gewohnt war.

Mir hat die Grundidee sehr zugesagt und auch die Hinzunahme der unterschiedlichen Charaktere und ebenso die Einblicke in sie. Hier werden mir viele Einblicke gewährt und ich bin froh das sie sich über das ganze Buch hinweg verteilen.

Clare und Cam haben mir richtig gut gefallen, ich konnte mich gut in beide einfühlen und ich finde sie harmonieren wunderbar mit einander. Die Emotionen der beiden waren fast greifbar. Zudem finde ich beide sehr normal und besonders Clare wirkt sehr bodenständig.

Die Geschichte entwickelt sich sehr gut, bis sie mich allerdings so richtig mitreißen konnte dauerte es ein wenig länger aber dann konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Die Szenen auf der Waldlichtung ebenso wie die anderen waren gut ausgearbeitet und ich konnte mich sehr gut hinein denken. Die Brutalität die hier gezeigt wird passt sehr gut zu der Idee und ist sehr stimmig. Sie ließ mich auch mitfiebern.

Insgesamt konnte mich „Dunkle Herzen“ gut unterhalten. Die Stunden in Emmitsboro waren spannend und nach einiger Zeit auch mitreißend. Hier geschahen einige Dinge mit denen ich nicht gerechnet habe, somit war es durchaus überraschend, besonders das Ende. Wobei sich das Ende für mich nicht wie ein Ende anfühlt. Gerne hätte ich noch erfahren wie es weiter geht.

 

Fazit:

„Dunkle Herzen“ fällt Genremäßig nicht in meine Komfortzone konnte mich aber doch gut unterhalten und nach einiger Zeit auch fesseln. Das Ende fühlt sich für mich nicht wie ein Ende an, hier hätte ich gerne noch mehr erfahren. Ich kann „Dunkle Herzen“ absolut empfehlen.

4 von 5 Magnolien
spannend, mitreißend, der Fesselfaktor setzt erst später ein

 

Eure Claudia