“Spitzenkerle – Scharfe Klinge, weicher Kern” von Frieda Lamberti

“Spitzenkerle – Scharfe Klinge, weicher Kern” von Frieda Lamberti

23. April 2019 Aus Von Claudia

Spitzenkerle – Scharfe Klinge, weicher Kern
Frieda Lamberti

Bei Montlake Romance erschienen
Genre: Frauenliteratur

 

Inhalt:

Grandioses Finale der Spitzenkerle-Reihe von Bestsellerautorin Frieda Lamberti.
Steve ist aus London in seine Heimat zurückgekehrt, um den neuen Barber Shop zu eröffnen. Allerdings ahnt er nicht, vor welche Herausforderung ihn diese simple Aufgabe stellt. Er hat nämlich die Rechnung ohne die Manzini-Cousinen gemacht. Andrea will den Herrensalon boykottieren und Romina geht ihm mit ihrem feurigen Temperament gar nicht mehr aus dem Sinn. Aber der ambitionierte Steve wäre kein waschechter Spitzenkerl, ließe er sich so leicht unterkriegen. Wenn ein sturer Norddeutscher auf eine italienische Powerfrau trifft, darf man gespannt sein, wer am Ende siegt.
[Quelle: www.amazon.de]

 

Meinung:

Mit „Scharfe Klinge, weicher Kern“ findet die „Spitzenkerle-Trilogie“ ein gelungenes Ende. Ich liebe den locker leichten Schreibstil von Frieda Lambert, er liest sie flüssig und sehr authentisch.

Authentisch sind auch die Protagonisten, hier Steve und Romina die mir beide auf Anhieb sehr sympathisch waren. Beide sind realistische wie mitten aus dem Leben gegriffen, das macht sie noch liebenswerter. Auch hier begegnen mir wieder die Charaktere aus den beiden Vorgängern, zwar nicht so dominant aber ich kann ein wenig an ihrem weiteren Verlauf teilhaben.

Die Geschichte hat mich schnell einfangen können und ich fand sie kurzweilig und spannend. Besonders die Wirrungen haben mir hier gut gefallen auch wenn sie zum Teil recht schnell aufgedeckt werden aber es ist sehr stimmig. Mich konnte „Scharfe Klinge, weicher Kern“ sehr gut unterhalten aber ich könnte mir auch noch sehr gut eine weitere Geschichte um Claudius vorstellen.

Das Cover und der Klappentext sind passend gewählt und sind sehr ansprechend. Mich konnte beides überzeugen.

 

Fazit:

Mir hat „Scharfe Klinge, weicher Kern“ richtig gut gefallen. Es handelt sich hier um das Finale der „Spitzenkerle“ und ist gewohnt kurzweilig und spannend. Der Schreibstil macht es zu einem Erlebnis, wieder ein typischer Lamberti den ich absolut empfehlen kann.

5 von 5 Magnolien
Typische Lamberti, wirklich ein Ende?

 

Eure Claudia