“Cat & Cole (2): Ein grausames Spiel” von Emily Suvada

“Cat & Cole (2): Ein grausames Spiel” von Emily Suvada

30. April 2019 Aus Von Claudia

Cat & Cole (2): Ein grausames Spiel
Emily Suvada

Bei Planet! erschienen
Genre: SciFi, Young Adult

 

Inhalt:

Die Seuche ist vorüber, aber der Kampf hat gerade erst begonnen!

Cat ist erschöpft, verwundet und schockiert über die grausame Entdeckung über ihren Vater. Sein Plan: die komplette Menschheit nach seinen Wünschen umzuprogrammieren. Cat und Cole müssen ihn aufhalten und dafür eine Allianz mit dem Feind eingehen. Aber überall warten Lügen und Betrug. Cat muss alles und jeden, dem sie vertraut, infrage stellen. Und während ihr Vater immer zwei Schritte voraus ist, stellen sich Cats Geheimnisse, versteckt in ihrem eigenen Kopf, als größte Bedrohung heraus …
[Quelle: www.thienemann-esslinger.de]

 

Meinung:

Wer „Die letzte Generation“ schon spannend fand der wird hier noch mehr heraus gefordert. Mir hat „Ein grausames Spiel“ richtig gut gefallen. Ich konnte recht gut in die Geschichte hinein finden und die Erinnerungen an Band eins kamen schnell zurück. Schnell ging es hier schon richtig zur Sache und der Schreibstil war richtig mitreißend.

Mir haben die Protagonisten sehr gefallen, ich mag Cat sehr und ich finde sie hält sich wirklich tapfer. Cole hingegen fand ich hier nicht ganz so stark wie in Band eins aber auch er hat hier eine interessante Rolle übernommen.

Schnell konnte ich in die Geschichte hinein finden und anders als in Band eins fand ich hier die ganzen Erläuterungen gar nicht mehr so „schlimm“, notwendig und viel aber es wirkte auf mich stimmig und hat mich nicht so „überfordert“ als im ersten Teil.
Die Spannung ist sehr schnell da und sie hält sich gut. Mich konnte die Geschichte um Cat sehr gut fesseln. Auch gibt es hier einige Wendungen mit denen ich gar nicht gerechnet habe, einige Enthüllungen habe ich aber kurz vorher schon geahnt. Ich fühle mich sehr gut unterhalten und fand die ganze Geschichte schon richtig heftig aber auch sehr gut. Bei einigen Szenen musste ich schon ganz schön schlucken. Das Ende finde ich sehr gut gewählt und es lässt mich nun auch abwartend zurück.
Insgesamt bin ich fast sprachlos, einiges hat mich wirklich geschockt und anderes hat mich sehr bewegt. Ein absolut gelungener Band zwei.

Das Cover und den Klappentext finde ich sehr ansprechend und beides gefällt mir sehr gut.

 

Fazit:

Mich hat „Ein grausames Spiel“ geschockt und bewegt. Insgesamt fühlt ich mich aber richtig gut unterhalten und konnte mich auch sehr gut fesseln. Wer „Die letzte Generation“ schon spannend fand er wird hier noch weiter getrieben. Ich kann „Ein grausames Spiel“ absolut empfehlen.

5 von 5 Magnolien
schockierend, bewegend und mega fesselnd

 

Eure Claudia