“Chance Reihe 1: Second Chance” von Rose Bloom

“Chance Reihe 1: Second Chance” von Rose Bloom

24. Mai 2019 Aus Von Claudia

Chance Reihe 1: Second Chance
Rose Bloom
Gelesen von Laura Sophie Helbig, Ben Hofmann

Bei Miss Motte Audio erschienen
Genre: New Adult, Liebesroman
Lesung: 06 Std. 14 Min.

 

Inhalt:

Sie sagten, ich wäre nicht gut genug für sie. Sie sagten, sie und ich, das könnte niemals funktionieren. Sie sagten, sie hätte etwas Besseres verdient.

Sie hatten recht.

Aber es interessierte mich nicht. Und ich zog sie hinab in die Dunkelheit. Bis ich selbst daran zerbrach.

Drogen, Armut und ein prügelnder Pflegevater. Das ist Tanners Leben, bevor Cassie auftaucht. Tanner und Cassie wachsen in zwei unterschiedlichen Welten auf und fühlen sich doch zueinander hingezogen. Mit siebzehn verlieben sie sich bedingungslos, bis Tanner eine folgenschwere Entscheidung trifft und Cassie verlässt.

Sieben Jahre später treffen sie wieder aufeinander. Doch es ist kein Zufall. Tanner hatte sieben Jahre, um zu dem Mann zu werden, den Cassie verdient. Aber Cassie ist eine andere geworden. Kühl. Distanziert. Eiskalt.

Macht es Sinn, um etwas Altes zu kämpfen, wenn dich das Neue von sich stößt? Oder vergisst man sich dabei unweigerlich selbst?

Es gibt so viele Gründe, dich zu lieben. Du bist mein Licht in der Dunkelheit und ich will endlich wieder sehen.

Jedes Buch ist in sich abgeschlossen und kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden.
Trotzdem wird die folgende Reihenfolge empfohlen:
Second Chance
Third Chance
Fourth Chance
[Quelle: missmotteaudio.com]

 

Meinung:

Die Geschichte dieses ersten „Chance“-Bandes hat mir richtig gut gefallen und auch der Einstieg fiel mir leicht. Die Geschichte lasst sich grundsätzlich angenehm folgen und ich konnte mich relativ gut unterhalten lassen. Die Einschränkungen kommen durch die Sprecher, nicht durch die Geschichte.

In „Second Chance“ erlebe ich eigentlich zwei Geschichten, die Geschehnisse in der Vergangenheit und die in der Gegenwart, jede für sich ist schon interessant aber zusammen ergeben sie ein tolles ganzes. Die Beschreibungen sind sehr gelungen und die Geschichte macht mir auf jeden Fall Lust auf mehr.

Die Protagonisten sind sehr sympathisch ich finde die Entwicklungen von Tanner und Cassie sehr interessant und natürlich gibt es auch hier einen Charakter den ich gar nicht leiden kann, den Vater von Cassie. Aber insgesamt sind alle sehr gelungen und haben eine Tiefe die für diese Geschichte passend ist.

Die Sprecherleistung von Laura Sophie Helbig:
Die normalen Sätze,Beschreibungen, Dialoge sind sehr passend dargestellt, ebenso die nachdenklicheren Szenen gefallen mir sehr gut. Mit den Interpretation der anderen Charaktere bin ich zum Teil nicht ganz glücklich, sie sind hart artikuliert und wirken zum Teil zu überdreht und sehr unnatürlich. Den Lautstärkesprung zwischen den „normalen Sätzen“ und den Interpretationen, z. B. Vom Vater sind mir zu extrem und machen mir das hören sehr anstrengend.

Die Sprecherleistung von Ben Hofmann:
Hier sieht es ähnlich aus, die normalen Sätze, Beschreibungen und Dialoge sind stimmig und angenehm, verleiht er allerdings anderen Charakteren seine Stimme finde ich die Umsetzung zum Teil auch nicht ganz so überzeugend. Die Darstellungen wirken zum Teil übertrieben und unnatürlich. Besonders mit den Weiblichen Charakteren bin ich nicht ganz glücklich.

Das Cover und der Klappentext gefallen mir gut und sind sehr passend gewählt. Beides ist sehr ansprechend.

 

Fazit:

Die Geschichte von „Second Chance“ hat mir sehr gut gefallen und konnte mich überzeugen. Mit der Leistung der Hörbuchsprecher bin ich nicht ganz glücklich. Zum Teil ist sie sehr passend aber leider zum Teil auch nicht. Hier wirkt es überdreht und sehr unnatürlich. Insgesamt kann ich „Second Chance“ sehr empfehlen.

4 von 5 Magnolien
Tolle Geschichte

 

Eure Claudia