“Die Legende der Lichtgeborenen (3): Geborene des Schicksals” von E. F. Von Hainwald

“Die Legende der Lichtgeborenen (3): Geborene des Schicksals” von E. F. Von Hainwald

2. Juli 2019 Aus Von Claudia

Die Legende der Lichtgeborenen (3): Geborene des Schicksals
E. F. Von Hainwald

Beim Gedankenreich Verlag erschienen
Genre: Fantasy, Dystopie

 

Inhalt:

Vom Licht der Schöpfung berührt,
vom Schatten der Macht verdorben,
vom Pfad des Schicksals gebeutelt.

Während die Heilerin Zeemira sich neuen Kräften zugewandt hat und zusammen mit dem Flammentänzer Najim die rauen Inseln der See bereist, hat der gewagte Schachzug von Hohepriesterin Maheen das Machtgefüge zutiefst erschüttert. Die bisher hochgeschätzten Lichtgeborenen treten aus der Öffentlichkeit zurück und überlassen die Welt dem Chaos. Der Krieger Jaleel versucht den wachsenden Einfluss der Schattengilde zu bremsen und gerät bald gefährlich zwischen die Fronten.

Als sich alle Teile des Puzzles zusammenfügen und die Rätsel der alten Zeiten beantwortet werden, beginnen die Schatten der Vergangenheit nach der Gegenwart zu greifen.

Die Mächtigste aller Hohepriesterinnen Madinas ist jedoch nicht bereit, sich dem Schicksal zu beugen.
[Quelle: www.gedankenreich-verlag.de]

 

Meinung:

Nach den ersten beiden Bänden musste ich wissen wie die Trilogie endet. Der Schreibstil ist sehr angenehm, bildhaft und flüssig. Der Einstieg fiel mir sehr leicht allerdings konnte mich die Geschichte nicht in ihrer Gänze packen.

Mir haben die Atmosphäre und die Beschreibungen der einzelnen Szenen sehr gut gefallen ebenso wie die aktiveren Geschehnisse. Allerdings wurde ich über einen Großteil der Geschichte nicht so gefesselt wie ich es mir erhofft habe aber je weiter es zum Ende zuging desto spannender und packender wurde es. Auch das Finale ist sehr gut beschrieben, die Geschehnisse die Aktionen zusammen sind sie sehr stimmig und nachvollziehbar.
Mir hat die Idee dieser Geschichte sehr gut gefallen ebenso wie die Einblicke in die unterschiedlichen Charaktere. Auch die Entwicklung der Geschichte insgesamt war sehr gelungen aber es fehlte mir einfach das letzte packende Stückchen.

Was allerdings auffällig ist war die positive Entwicklung von E. F. v. Hainwald. Der Schreibstil hat sich sehr gut entwickelt und auch die Beschreibungen sind noch bildhafter und gewaltiger geworden als ich es in den ersten beiden Bänden in Erinnerung habe. Ich bin auf jeden Fall gespannt was er noch weiter ausheckt.

Die Protagonisten waren bereits bekannt und gerade Zeemira, Najim und Jaleel konnten mich hier auch schnell überzeugen. Sehr gelungen waren die Umstände wie sie agieren, auf einander treffen und zusammen ins Finale gehen. Die einzelnen Entwicklungen fand ich sehr stimmig und nachvollziehbar.

Das Cover passt hervorragend zu der Geschichte und den Beschreibungen. Ebenso wie der Klappentext ist die Verpackung sehr stimmig.

 

Fazit:

Mir hat „Geborene des Schicksals“ recht gut gefallen. Hier trumpft die Geschichte mit den Beschreibungen der Szenen und der Idee. Im Verlauf der Geschichte wird es auch packender und spannender für mich. Ich kann die Trilogie und ebenso den finalen Band „Geborene des Schicksals“ sehr empfehlen.

4 von 5 Magnolien
eine super Atmosphäre

 

Claudia