“Gelobtes Land 2: Gloov ” von Christine Heimannsberg

“Gelobtes Land 2: Gloov ” von Christine Heimannsberg

16. Juli 2019 Aus Von Claudia

Gelobtes Land: Gloov
Christine Heimannsberg

Genre: Dystopie

 

Inhalt:

Eine Mauer, dahinter eine andere Welt: Die Neue Welt, wie sie diesseits genannt wird. Und sie übertrifft Lores kühnste Erwartungen: Nahrung, Wärme, Unterkunft, ein sicherer Ort für ihren Bruder Jame – es scheint an nichts zu fehlen. Lore brennt darauf, ein vollwertiges Mitglied dieser auf Gleichberechtigung und ökologische Nachhaltigkeit ausgerichteten Gesellschaft zu werden, die von dem charismatischen Jefferson Maklaren angeführt wird. Dessen Gegenspielerin Sisdal umwirbt Lores Freund Jul für ihre eigenen undurchschaubaren Ziele. Lore gerät zunehmend zwischen die Fronten. Und dann ist da noch das Buch Liebe und sein brisanter Inhalt.
GLOOV – Der zweite Band zur Trilogie über Hoffnung, Glaube und Liebe in einem vom Klimawandel und Machtspielen geprägten Europa der Zukunft.
[Quelle: Amazon]

 

Meinung:

Nach dem Ende des ersten Bandes „Hoop“ war ich sehr gespannt was mich in „Gloov“ erwartet. Der Schreibstil ist sehr gelungen, locker und flüssig zu lesen. Mir ist der Einstieg in diesen zweiten Band gut gelungen und leicht gefallen. Der Anschluss ist gekonnt und auch nach einer etwas längeren Pause kann man gut hineinfinden, die Lücken werden passend geschlossen.

Ich empfand „Gloov“ als sehr interessant und es war auch spannend, allerdings war dieser Band nicht ganz so aktiv gestaltet wie der erste und das hat mir etwas gefehlt. Mir fehlte die Aktion aber hier ist dennoch einiges los. Vor allem das Ende macht mir Lust und Hoffnung auf den dritten Finalen Band.

Die Protagonisten sind zum teil bereits bekannt und die „alten“ Gesichter konnten mich auch hier wieder überzeugen. Aber auch die neuen Charaktere haben einen mehr als guten Eindruck hinterlassen, so finde ich Jefferson sehr interessant und erhoffe mir von ihm noch so einiges. Ebenso ergeht es mir mir Sisdal in die ich ja auch kurze Einblicke hatte.

Das Cover passt gut in die Reihe und besticht durch seine Schlichtheit. Ebenso wie der Klappentext konnte es mich durchaus überzeugen.

 

Fazit:

„Gloov“ hat mir gut gefallen war allerdings nicht ganz so aktionreich wie erhofft. Dennoch ist es stimmig und spannend. Mich lässt „Gloov“ neugierig auf Band drei zurück. Ich kann die Reihe „Gelobtes Land“ absolut empfehlen.

4 von 5 Magnolien
spannend aber etwas schwächer als Band eins

 

Claudia