“Isle of Dogs: Ich gehöre euch” von Skye Leech

“Isle of Dogs: Ich gehöre euch” von Skye Leech

29. Juli 2019 Aus Von Claudia

Isle of Dogs: Ich gehöre euch
Skye Leech

Bei Hippomonte Publishing e.K erschienen
Genre: Romantische Thriller, Romance, Erotik

 

Inhalt:

Mein Name ist Marisa van Laark und ich hätte nie gedacht, dass zwei Männer einmal mein Leben in der Hand halten würden.
Ich wollte weder nach London, noch mich zur Büropraktikantin degradieren lassen. Dennoch bin ich hier, auf der Isle of dogs, und der Willkür von Grant West und Aiden Walters ausgesetzt. Meine berufliche Zukunft steht auf dem Spiel, außerdem weiß ich nicht, wie lange ich noch an meinen Prinzipien festhalten kann.
Das ist ein ziemlich aussichtsloses Unterfangen, wenn man einen schmutzigen Engel und eine besonders düstere Version des Teufels um sich hat. Und nein – das hier ist keine abgefahrene Fantasystory.
[Quelle: Amazon]

 

Meinung:

Von Skye Leech habe ich bereits ein wenig gelesen und so bin ich nicht überrascht das sie mich auch hier mit ihrem lockeren und angenehmen Schreibstil überrascht. Sehr angenehm fand ich hier die Leichtigkeit der Worte, hier wird manchmal gespielt und Skye ist sich dem Leser bewusst, das gefällt mir sehr.
Der Einstieg in die Geschichte ist denkbar einfach ebenso wie der Geschichte zu folgen. Mir haben die unterschiedlichen Perspektiven von Marisa und Grant sehr gefallen. Es fühlt sich so kompletter an auch wenn ich mir auch Einblicke in Aiden gewünscht hätte.
Mir gefällt die Geschichte und die Wendung sehr gut. Es ist sehr stimmig und kommt auch überraschend, man sollte hier niemanden unterschätzen. Was ich hier allerdings vergeblich suche ist der Thriller die Romance-Komponente passt für mich aber sehr gut.

Die Protagonisten, ich mag Marisa auch wenn sie Anfangs etwas abgedreht wirkt, sie entwickelt sich sehr gut und ich habe das Gefühl das sie am Ende lockerer und definitiv erwachsener ist.
Ebenso gefällt mir Grant, der Teufel, er ist mir sehr sympathisch auch wenn er an einen Eisklotz erinnert. Ich mag die Einblicke die er im Lauf der Geschichte gewährt sehr gern und ich wüsste gerne noch mehr von ihm.
Von wem ich auch gerne mehr wüsste ist Aiden. Seine Ansichten haben mir mitunter doch gefehlt. Er ist ein interessanter Charakter und definitiv, auf dem ersten Blick, ein richtiger Schwiegersohntyp, aber in ihm steckt so viel mehr.

Auch das Cover konnte mich hier überzeugen. Es ist heiß aber lässt mir Raum für meine eigenen Vorstellungen und hat ebenso etwas elegantes an sich. Ich mag es sehr. Ebenso gelungen ist der Klappentext, wobei, seien wir ehrlich, wer bereits Romane von Skye Leech kennt lässt sich vom Klappentext doch kaum beeindrucken. Ich habe mich blind für diese Geschichte entschieden und wurde nicht enttäuscht.

 

Fazit:

Mir hat „Isle of Dogs: Ich gehöre euch“ sehr gut gefallen. Hier passt alles, die Geschichte, die Protagonisten, die Verpackung. Das einzige was ich verzweifelt gesucht habe war der Thriller in dieser Geschichte aber auch ohne Thrill ist es eine lockere Geschichte die mich ebenso leicht überzeugen konnte. Ich kann „Isle of Dogs: Ich gehöre euch“ absolut empfehlen.

4 von 5 Magnolien
ich suchte den Thrill

 

Claudia