“Carim 3: Drachenkönig” von Lena Knodt

“Carim 3: Drachenkönig” von Lena Knodt

20. August 2019 Aus Von Claudia

Carim 3: Drachenkönig
Lena Knodt

Beim Eisermann Verlag erschienen
Genre: Fantasy

 

Inhalt:

Ein Mann voller Gier nach der blutroten Krone.
Ein Drache, die Seele beschattet von Schmerz.
Und eine Entscheidung, die schon immer unausweichlich war.

Nach dem Kampf gegen Kastriot lecken Carim und seine Feuergarde in Northing ihre Wunden. Während seine Gefährten auf ein bedachtes Vorgehen pochen, will Carim nur eines: Seinen geflügelten Freund Vlynnar aus den Fängen ihres grausamen Feindes befreien. Doch bald streckt auch die Vergangenheit ihre dunklen Klauen nach Carim aus und bringt ihm den Mann, der ihn einst zum Drachentöter machte. Zwischen alten Zwisten und neuen Bündnissen muss Carim entscheiden, was ihm wichtiger ist: Sein Drache oder die Krone, nach der er sich schon so lange verzehrt …
[Quelle: Amazon]

 

Meinung:

„Drachenkönig“ der dritte Teil und das gelungene Finale der Trilogie konnte mich direkt mit dem gelungenen Schreibstil und der Atmosphäre begeistern. Es ist allerdings, wie die Vorgänger auch nichts für allzu zarte Seelen.

Der Start und Einstieg ist sehr gelungen und greift ein Erlebnis aus „Drachenkrieger“ aus einer anderen Perspektive auf. So gelingt der Einstieg auch nach einer längeren Pause sehr gut gut und schon ist man mitten drin. Inzwischen mag ich es sehr wenn die Geschichte etwas düsterer und auch brutal ist und das bekomme ich hier auch geboten. „Drachenkönig“ hat einige Überraschungen parat, zum Teil habe ich es gehofft zum anderen Teil ist es absolut überraschend. Diese Überraschungen sind ebenso wie die Geschichte in ihrer Gesamtheit sehr stimmig und passen sehr gut.
„Drachenkönig“ ist von Anfang an sehr spannend und die Spannung baut sich gut auf. Am liebsten hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Das Ende stimmt mich traurig, traurig weil diese Geschichte jetzt vorbei ist aber mit einem passenden Ende.
Ebenso stimmig waren auch die Blicke in die Vergangenheit. Ich fand es sehr spannend zu sehen wie Carim zum Drachentöter wurde und was außerdem daraus entstanden ist.

Carim, ich mochte ihn schon immer und das ändert sich auch hier nicht. Allerdings ist er menschlicher geworden und sympathischer. Seine Liebe zu dem Drachen wird deutlich und ist sehr stimmig. Auch sein Verhalten am Ende passt sehr gut in seine Geschichte.

Ebenso wie die Geschichte konnte mich auch das Cover begeistern. Es passt gut zu den beiden Vorgängern und zu der Geschichte. Mich hat es sehr angesprochen. Den Klappentext habe ich ignoriert da ich nach „Drachenkrieger“ auf jeden Fall wissen musste wie es weiter geht aber im nach hinein ist auch er sehr stimmig.

 

Fazit:

„Drachenkönig“ ein gelungener dritter Teil und packendes Finale. Ich mag die düstere und brutale Geschichte, sie ist allerdings nichts für allzu zarte Gemüter. Aber wer die beiden Vorgänger schon kennt, weiß was auf ihn zukommt. Mich konnte die Geschichte auf ganzer Länge begeistern und ich kann „Drachenkönig“ absolut empfehlen.

5 von 5 Magnolien
ein packendes Finale

 

Claudia