“Das Labyrinth des Fauns” von Cornelia Funke + Guillermo del Toro

“Das Labyrinth des Fauns” von Cornelia Funke + Guillermo del Toro

10. September 2019 Aus Von Claudia

Das Labyrinth des Fauns
Cornelia Funke + Guillermo del Toro
Illustriert von: Allen Williams

Bei Fischer Sauerländer erschienen
Genre: Märchen & Sagen, Jugendbuch

 

Inhalt:

Der neue Roman von Cornelia Funke – poetisch, sprachgewaltig, monumental. Inspiriert von Guillermo del Toros grandiosem oscarprämierten Meisterwerk »Pans Labyrinth« schafft Bestsellerautorin Cornelia Funke eine Welt, wie nur Literatur es kann.

Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater stationiert ist. Für den grausamen Hauptmann ist der dichte Wald lediglich ein Versteck für untergetauchte Widerstandskämpfer. Für Ofelia wird er eine Zufluchtsstätte vor dem unbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen. Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die lang gesuchte Prinzessin des Reiches. Immer tiefer wird Ofelia in eine phantastische Welt hineingezogen, die wundervoll ist und grausam zugleich. Kann Unschuld über das Böse siegen?

Ein Roman, der zeigt, welche Magie entstehen kann, wenn zwei Meister der Imagination zusammentreffen: kraftvoll und wunderschön geschrieben von Erfolgsautorin Cornelia Funke – ein literarisches Gesamtkunstwerk, das Herzen und Verstand verändert.
[Quelle: https://www.fischerverlage.de ]

 

Meinung:

Tatsächlich gehöre ich zu denen die „Pans Labyrinth“ vorher nicht kannte auch habe ich noch kein Buch von Cornelia Funke gelesen. Hier konnte mich aber der Schreibstil sowie der Inhalt überzeugen.
Schnell konnte ich in die Geschichte hinein finden und sie hat mich förmlich in ihren Bann gezogen denn ich konnte gar nicht mit dem Lesen aufhören. Am liebsten hätte ich es in einem Rutsch durch gelesen und viel hat nicht gefehlt.

Der Schreibstil ist richtig angenehm und bildhaft. Mich hat auch die Geschichte mitgerissen. Von Anfang bis zum Ende. Die Spannung baut sich super auf und hält sich über die Geschichte hinweg. Die einzelnen Szenen sind so bildhaft beschrieben das ich keine Probleme hatte sie mir vorzustellen. Mich konnte „Das Labyrinth des Fauns“ richtig begeistern.

Ofelia ist eine interessante und sehr sympathische Protagonistin. Sie bekommt unglaublich viel mit und kann auch Menschen gut einschätzen. Ihr Mut ist unglaublich und mir tut es leid was sie alles durchmachen muss aber es ist gewaltig wie sie mit den Situationen umgeht.

Die Illustrationen, keine Ahnung ob in der Printversion mehr vorhanden sind mir lag das eBook vor. Aber hier konnten mich die Illustrationen bereits begeistern. Sie sind detailliert und sehr passend zu der Geschichte, ein Highlight.

Das Cover und der Klappentext sind sehr passend gewählt und runden das Gesamtpaket sehr gelungen ab. Ich mag die Farben und die Elemente sehr. Mich hat es sofort angesprochen.

 

Fazit:

Mich konnte „Das Labyrinth des Fauns“ absolut begeistern. Schnell habe ich in die Geschichte hinein gefunden und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Ich fühle mich hervorragend unterhalten und habe die Stunden sehr genossen. Ich kann „Das Labyrinth des Fauns“ absolut empfehlen, nicht nur für Jugendliche geeignet.

5 von 5 Magnolien
Für mich ist es perfekt

 

Claudia