“Heilpflanzen und ihre giftigen Doppelgänger” von Dr. Ursula Stumpf

“Heilpflanzen und ihre giftigen Doppelgänger” von Dr. Ursula Stumpf

26. September 2019 Aus Von Claudia

Heilpflanzen und ihre giftigen Doppelgänger
Dr. Ursula Stumpf

Bei Kosmos erschienen
Genre: Heilpflanzen & Gesundheit, Natur

 

Inhalt:

Besonders Einsteiger brauchen für das Sammeln von Heilpflanzen eine sichere Bestimmungshilfe. Denn oft teilen sich Heilkräuter und ihre giftigen Doppelgänger denselben Lebensraum, und es wäre tödlich, beispielsweise die begehrte Engelwurz mit dem giftigen Schierling zu verwechseln. Dieser Führer stellt 90 Heilpflanzen und 60 Verwechslungsarten ausführlich vor. Die direkte Gegenüberstellung von ähnlichen, jedoch giftigen oder unwirksamen Pflanzen macht die Unterschiede auf einen Blick deutlich und ermöglicht entspanntes Sammeln und Genießen.
[Quelle: https://www.kosmos.de]

 

Meinung:

Schon seit einiger Zeit interessiere ich mich für Heilpflanzen allerdings schwingt bei mir immer die Sorge mit das ich mich an die giftigen Doppelgänger vergreifen könnte daher ist „Heilpflanzen und ihre giftigen Doppelgänger“ wie für mich gemacht. Es ist klein und handlich und passt somit gut in die Tasche. Schon in den Klappen finden sich wichtige Informationen zu den Jahreszeiten, dem Aufbau einer Pflanze und Anwendungen der Heilpflanzen.
Das Innenleben hat noch eine ganze menge mehr zu bieten.

Der Inhalt unterteilt sich wie folgt:
Pflanzen und ihre Wirkung
Heil- und Giftpflanzen unterscheiden lernen
So finden Sie sich zurecht
Erste Hilfe bei Vergiftungen
Giftnotrufzentralen
Porträts zu 90 Heilpflanzen

Porträts zu 60 Doppelgänger-Giftpflanzen

Nach dem Einstige, warum sind Pflanzen giftig, ab wann wird eine Heilpflanze zur Giftpflanze und große Arzneipflanzen, geht es darum die Pflanzen zu unterscheiden dazu eignet sich der große Bereich mit den Porträts. Diese sind in die Jahreszeiten, Frühling, Sommer und Herbst unterteilt und sind somit leichter zu finden.

Auf den Seiten findet man die Heilpflanze als Bild, mit Namen, Angabe wann sie wächst, außerdem die Merkmale, den Fundort und die Ernte und Verwendung. Natürlich wird direkt auf der Seite der giftige Doppelgänger gezeigt und die Unterschiede beschrieben. Dieser Bereich ist farblich untermalt.

Ich fand besonders diesen Abschnitt sehr spannend und wichtig aber auch der Bereich in dem die Giftpflanzen aufgeführt sind ist sehr passend gestaltet. Dieser Bereich ist ebenso aufgebaut wie die Porträts der Heilpflanzen, zusammen mit einem Verwechslungsgefahr-Hinweis mit Seitenangabe.
Somit ist das eine runde Sache. Egal welche Pflanze man findet der Weg führt zu dem Doppelgänger.

„Heilpflanzen und ihre giftigen Doppelgänger“ ist ein handliches Buch das man auf Spaziergängen gut dabei haben kann um „schnell“ nachschlagen zu können. Die Bilder sind ansprechend und aussagekräftig und zusammen mit der Beschreibung bekomme ich ein gutes Handwerkszeug in die Hand und die Gefahr mich zu vergreifen wird erheblich minimiert.
Die Beschreibungen sind verständlich und leicht nachzuvollziehen.

 

Fazit:

„Heilpflanzen und ihre giftigen Doppelgänger“ ist ein handliches kleines Nachschlagewerk das passend gestaltet ist. Anschaulich und informativ passt es in die Tasche bei Spaziergängen. Ob über die Heilpflanze oder den giftigen Doppelgänger, der Verwechslungspartner ist schnell zu finden. Ich kann „Heilpflanzen und ihre giftigen Doppelgänger“ absolut empfehlen.

5 von 5 Magnolien
handlich, praktisch, informativ

 

Claudia