“Pan-Spin-off 2: Das gestohlene Herz der Anderwelt” von Sandra Regnier

“Pan-Spin-off 2: Das gestohlene Herz der Anderwelt” von Sandra Regnier

11. Dezember 2019 Aus Von Claudia

Die Pan-Trilogie: (Pan-Spin-off 2): Das gestohlene Herz der Anderwelt
Sandra Regnier

Bei Carlsen erschienen
Genre: Fantasy, Romantik

 

Inhalt:

**Es geht weiter mit den Elfen aus Sandra Regniers Bestseller-Trilogie »Pan«!**
Mit der Existenz von Elfen kann Allison sich gerade so abfinden. Dass sie nun das Sterben eines ganzen magischen Reichs verhindern soll, ist da schon schwerer zu verkraften. Doch sie ist der Schlüssel und damit die Einzige, die es vermag, die Regenpforte zu schließen, sobald das Herz der Anderwelt wieder an seinem Platz ist. Dabei muss Allison erst einmal herausfinden, wie es um ihr eigenes Herz bestellt ist. Denn das wird nicht nur von dem gut aussehenden Wächter Finn erschüttert, sondern auch von einem dunklen Prinzen, mit dem sie mehr verbindet, als sie je geahnt hätte…
[Quelle: https://www.carlsen.de/ ]

 

Meinung:

Nach „Die magische Pforte der Anderwelt“ war ich sehr neugierig wie es mit Allison weiter geht. Der Einstieg wurde mir durch den kleinen Rückblick sehr leicht gemacht und der angenehme Schreibstil konnte mich schnell wieder begeistern.

In diesem zweiten Band ging es schnell spannend zu allerdings empfand ich es als nicht sehr langanhaltend. Nach den ersten Szenen kehrte schnell wieder etwas Ruhe ein und die Geschichte konnte sich dann entwickeln. Natürlich passiert hier wieder unglaublich viel mit dem Allison zurecht kommen muss und sie füllt ihre Rolle sehr gut aus. Ich finde ihre Loyalität wirklich bewundernswert und auch wie sie mit den neuen Gegebenheiten zurecht zu kommen scheint.

Mich konnte die Geschichte nicht ganz so stark fesseln wie Band eins, aber am Ende fühle ich mich gut unterhalten und ich durfte dem Abenteuer durchaus gespannt folgen. Die Fortsetzung hat mir gefallen und macht mir auch Lust auf die Hauptreihe die ich bislang noch nicht gelesen habe.

Besonders gefallen haben mir die Protagonisten und vor allem Allison, die so „normal“ ist. Äußerlich und auch von ihren Reaktionen ist sie natürlich und ich mag wie locker sie in gewissen Situationen reagiert.
Aber ich muss auch sagen das mich Valérie hier sehr überrascht hat, mehr verrate ich aber nicht.

Das Cover und der Klappentext sind sehr stimmig für die Reihe und ebenso ansprechend. Mir sagt beides sehr zu.

 

Fazit:

Auch wenn ich “ Das gestohlene Herz der Anderwelt“ nicht ganz so fesselnd fand wie Band eins,, konnte mich diese Fortsetzung doch überzeugen und gut unterhalten. Der Einstieg ist optimal gelungen und auch der Verlauf der Geschichte weist Überraschungen und Spannung auf. Für mich ist es ein gelungener zweiter Teil der absolut zu empfehlen ist.

5 von 5 Magnolien
überzeugende Fortsetzung

 

Claudia