“Black Alchemy (2) – Der Garten der schwarzen Lilien” von Katharina v. Harderer

“Black Alchemy (2) – Der Garten der schwarzen Lilien” von Katharina v. Harderer

14. Februar 2020 Aus Von Claudia

Black Alchemy (2) – Der Garten der schwarzen Lilien
Katharina v. Harderer

Bei Knaur erschienen
Genre: Fantasy

 

Inhalt:

Atmosphärische Dark Fantasy in einer farbenprächtigen, mittelalterlich anmutenden Welt:
Alchemisten & Magier, Diebe & Gardisten – wer wird zum Herrscher über die Toten?

Obwohl sie einander noch immer nicht vertrauen, sind die Alchemistin Mirage und der Gardist Zejn aufeinander angewiesen, um endlich »Nifs Rückgrat« sicherzustellen. Das Schwert der Totengöttin Nif verleiht seinem Träger Macht über die Toten, und nach wie vor werden mit seiner Hilfe Verstorbene aus ihren Gräbern erweckt; in den Straßen des prächtigen Stadtstaats Tradea herrscht blutiges Chaos.
Einige Hinweise führen Zejn und Mirage schließlich zum »Skorpion«, dem Oberhaupt einer mächtigen Diebesgilde. Tatsächlich hat der Dieb »Nifs Rückgrat« an sich gebracht – doch er ist keineswegs der Einzige, der das Schwert der Totengöttin für seine ganz persönlichen Zwecke nutzen will. Weder Mirage noch Zejn ahnen das Ausmaß der Verschwörung, der sie sich gegenübersehen – und welchen persönlichen Preis sie werden zahlen müssen, um die verderbte Macht der Waffe endgültig zu bezwingen.

Der zweite Teil der »Black Alchemy«-Reihe von Katharina V. Haderer bietet wie schon »Das Schwert der Totengöttin« düstere Spannung, Magie und jede Menge Action in einer atmosphärischen, detailreichen Fantasy-Welt. Perfekt für alle Dark-Fantasy-Fans!

Alle Bände der »Black Alchemy«-Reihe:
Das Schwert der Totengöttin
Der Garten der schwarzen Lilien
Der Herrscher des Waldes
[Quelle: https://www.droemer-knaur.de/]

 

Meinung:

Mich hat „Das Schwer der Totengöttin“ schon begeistern können daher kam ich an diesem zweiten Band gar nicht vorbei. Auch hier konnte Katharina v. Harderer wieder mit ihrem bildhaften und flüssigen Schreibstil überzeugen außerdem hat sie eine ganz besondere Atmosphäre erschaffen.

Der Einstieg fiel mir recht leicht außerdem knüpf der Anfang gut an das Ende vom ersten Teil an. Zudem startet es sehr passend mit den Erinnerungen bzw. einem Traum von Mirage der einen sehr interessanten Einblick gewährt.

Es passiert auf diesen Seiten unglaublich viel und mir gefallen die Beschreibungen sehr gut. Seinen es die Beschreibungen der Umgebung oder auch der Auseinandersetzungen und zusammentreffen. Mir gefällt es besonders das es so bildhaft beschrieben ist, was nicht immer sehr lecker ist aber dafür sehr stimmig.

Mich hat die Geschichte im gesamten gut fesseln und unterhalten können. Außerdem gab es einige Überraschungen, mehr oder weniger. Mit einigen Begebenheiten bin ich nicht ganz einverstanden aber ich kann sie durchaus nachvollziehen und sie haben einen Grund. Nun bin ich aber auf jeden Fall sehr gespannt auf das Finale. Und natürlich erhoffe ich mir da auch so eine stimmige Atmosphäre und Auseinandersetzungen.

Die Protagonisten, vor allem Mirage und Zejn sind hier wieder sehr aktiv und auch stimmig. Ich mag den Umgang der beiden miteinander sehr und auch die Entwicklungen die beide miteinander durchmachen gefällt mir sehr.
Ein wenig überraschend fand ich Baahl, im einen Moment denke ich, huch, der ist gar nicht so und dann, zack, zeigt er wieder ein anderes Gesicht. Aber auch er ist ein sehr interessanter Charakter von dem ich gerne noch etwas mehr erfahren würde.

Die Verpackung ist sehr stimmig und passt sehr gut zum Vorgänger. Auch der Klappentext konnte überzeugen, wobei mich Band eins schon so gefesselt und überzeugt hat das es für diese Fortsetzung keine Frage war. Ich musste es lesen.

 

Fazit:

„Der Garten der schwarzen Lilien“ ist überzeugend, von Anfang bis Ende. Die Atmosphäre ist unglaublich ebenso wie die Beschreibungen der Zusammenstöße. Aber Achtung, nicht alles ist für schwache Nerven und Gemüter gemacht. Ich fand es sehr stimmig und kann „Der Garten der schwarzen Lilien“ als zweiten Band und die „Black-Alchemy-Trilogie“ absolut empfehlen.

5 von 5 Magnolien
Geile Atmosphäre

 

Claudia