“Chasing Darkness. Das Herz eines Dämons” von B. E. Pfeiffer

“Chasing Darkness. Das Herz eines Dämons” von B. E. Pfeiffer

24. Februar 2020 Aus Von Claudia

Chasing Darkness. Das Herz eines Dämons
B. E. Pfeiffer

Bei Impress erschienen
Genre: Fantasy, Romance

 

Inhalt:

**Die Jagd ist eröffnet …**
Alana ist eine der begabtesten Dämonen-Jägerinnen im ganzen Königreich. Sogar dem Herrscher imponieren ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten. Doch ausgerechnet sie soll einen Halbdämon heiraten, um den Jahrhunderte andauernden Krieg zwischen Menschen und Dämonen endlich zu beenden. Auch Darius sträubt sich gegen die Vorstellung, seine Feindin zu heiraten. Um eine Verbindung zu verhindern, schließen die beiden sich zusammen und merken dabei schnell, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint.
Eine absolut magische Dämonen-Fantasy
Begleite Alana und Darius auf ihrer Suche nach der einzig wahren Magie! Dieser Fantasy-Liebesroman begeistert von der ersten bis zur letzten Zeile und führt dich hinter die Fassade von Gut und Böse. Denn auch in einem Dämon schlummert mehr, als du auf den ersten Blick zu erkennen glaubst…
//»Chasing Darkness. Das Herz eines Dämons« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.//
[Quelle: https://www.carlsen.de/]

 

Meinung:

Es war die erste Geschichte die ich von B. E. Pfeifer gelesen habe und das war direkt ein Glücksgriff. Der Schreibstil war sehr angenehm, flüssig und ich konnte gut in die Geschichte eintauchen. Der Einstieg fiel mir sehr leicht und schnell hatte mich die Geschichte um Alana und Darius in ihren Bann gezogen und lies mich auch kaum mehr los.

Die Atmosphäre was sehr passen. Die Beschreibungen bildhaft und detailliert. Ich habe mich beim lesen sehr wohl und gut unterhalten gefühlt. Die Spannung kam schnell auf und hielt sich bis zum Ende und ja, auch die eine und andere Überraschung war dabei.

Die Protagonisten haben mir sehr gefallen. Alana und Darius als einzelne aber auch die beiden wie sie miteinander umgehen. Die Entwicklung der beiden und die Veränderung beider konnte ich gut nachvollziehen und empfand sie als sehr stimmig.
Auch die Gruppendynamik fand ich sehr stimmig. Und ich muss zugeben ein Teilnehmer hat mich mehr als nur überrascht.

Zu der stimmigen Geschichte gehört eine ansprechende Verpackung und die ist hier ebenfalls gelungen. Auch wenn ich mir doch ein anderes Motiv vorstellen könnte in dem man auch den Halbdämon erahnen könnte. Der Klappentext ist ebenfalls gelungen und macht Lust auf die Geschichte.

 

Fazit:

Mich konnte „Chasing Darkness“ schnell einfangen und hat mich bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Die Geschichte und die Protagonisten waren stimmig und hatte ein Überraschungen parat. Für mich eine sehr gelungene Reise die mich gut unterhalten und gefesselt hat. Ich kann „Chasing Darkness“ absolut empfehlen.

5 von 5 Magnolien
Yeah, eine fesselnde Reise

 

Claudia