“Beastmode 1: Es beginnt” von Rainer Wekwerth

“Beastmode 1: Es beginnt” von Rainer Wekwerth

6. April 2020 Aus Von Claudia

Beastmode 1: Es beginnt
Rainer Wekwerth

Bei Planet! erschienen
Genre: Science Fiction, Jugenbuch

 

Inhalt:

Fünf außergewöhnliche Jugendliche auf einer besonderen Mission: der Rettung der Welt! Ein neuer Geniestreich von Spiegel-Bestsellerautor Rainer Wekwerth

Sie sind die letzte Hoffnung der Menschheit: Damon Grey, ein unheimlich gut aussehender, zweihundert Jahre alter Dämon. Amanda Nichols, die von sich behauptet, eine Göttin zu sein. Wilbur Night, der am ganzen Körper tätowiert ist und für fünf Sekunden die Zeit anhalten kann. Malcom Floyd, ein nicht klein zu kriegender Vollnerd, der unverwundbar ist. Und Jenny Doe, halb Mensch, halb Maschine, die keinerlei Erinnerungen an ihre Vergangenheit hat. Sie müssen herausfinden, was es mit dem mysteriösen Energiefeld auf sich hat, das im Pazifischen Ozean entdeckt wurde. Wissenschaftler vermuten, dass es ein gigantisches Portal ist, das in eine andere Dimension führt. Doch bislang ist keiner je zurückgekehrt …
[Quelle: https://www.thienemann-esslinger.de/]

 

Meinung:

Öhm, nun ist es ein paar Tage her und ich bin immer noch sprachlos. „Es beginnt“ besticht mit seinem Schreibstil der sehr stimmig und angenehm flüssig ist. Dazu ist die Geschichte unglaublich mitreißend und spannend bis zum Schluss.

Mir ist der Einstieg sehr leicht gefallen. Besonders die Vorstellung der Jugendlichen hat mir sehr gut gefallen. Auch der Verlauf der Geschichte ist sehr spannend und stimmig. Am liebsten hätte ich die Geschichte in einem Rutsch verschlungen und es ist durchaus möglich. Erstmal im Bann von „Es beginnt“ fällt das weglegen unglaublich schwer. Die Szenen sind sehr gekonnt ausgearbeitet und ebenfalls die Atmosphäre ist sehr stimmig. Mir haben auch die Verknüpfungen und die Reaktionen der einzelnen Jugendlichen sehr gut gefallen. Insgesamt fühle ich mich sehr gut unterhalten und kann den zweiten Band kaum erwarten.

Die Protagonisten sind abwechslungsreich und sehr passen. Nicht alle haben mir auf dem ersten Blick zugesagt. Mit Amanda hatte ich so meine Schwierigkeiten da sie eine Art besitzt die ich nicht besonders mag aber sie konnte mich positiv überraschen. Auch der Nerd Melcom konnte mich überraschen aber anders als gedacht. Ich mag seine tollpatschige Art und seine Art zu denken.
Insgesamt sind alle 5 aber sehr einzigartig und besonders. Wenn man sie näher betrachtet ist jeder von ihnen einzigartig und sehr stimmig.

Das Cover braucht eigentlich keine Worte. Es ist unglaublich gelungen und ja, ich liebe es. Zusammen mit dem Klappentext ist es eine gelungene Verpackung.

 

Fazit:

Mir hat „Es beginnt“ von Anfang bis Ende sehr gefallen. Die Szenen sowie die Protagonisten sind sehr gelungen und stimmig ausgearbeitet. Die Seiten flogen beim lesen nur so dahin. Ein gelungener Auftakt der mich sehr neugierig auf die Fortsetzung macht. Ich kann „Es beginnt“ absolut empfehlen.

5 von 5 Magnolien
Wow, ich liebe es

 

Claudia