“Vortex 1 : Der Tag, an dem die Welt zerriss” von Anna Benning

“Vortex 1 : Der Tag, an dem die Welt zerriss” von Anna Benning

15. Juli 2020 Aus Von Claudia

Vortex 1 : Der Tag, an dem die Welt zerriss
Anna Benning

Bei KBJ erschienen
Genre: Jugendbuch, Science-Fiction

 

 

Inhalt:

„Die Vortexe zerstörten unsere Welt. Wir lernten in ihnen zu laufen. Doch niemand ahnte, was sie in uns entfachen würden …“

Für Elaine ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: In Neu London findet das spektakuläre Vortexrennen statt, und sie ist eine der Auserwählten. Hunderte Jugendliche jagen bei dem Wettkampf um den Globus – doch nicht zu Fuß. Sie springen in die Energiewirbel, die die Welt vor Jahrzehnten beinahe zerstört haben. Der Sprung in einen Vortex ist lebensgefährlich, doch gelingt er, bringt er einen wie ein geheimes Portal in Sekunden von einem Ort zum anderen. Elaine will das Rennen um jeden Preis gewinnen. Doch mitten im Vortex erwacht eine Macht in ihr, die die Welt erneut erschüttern könnte. Und der Einzige, der Elaine nun zur Seite stehen kann, ist ein Junge, der nichts mit ihr zu tun haben will …

Unglaubliche Twists, Spannung und eine Hauptfigur auf den Spuren von Katniss Everdeen: der packende Auftakt einer Future-Fantasy-Trilogie auf Weltklasseniveau!
[Quelle: https://www.fischerverlage.de/]

 

Meinung:

Mir hat „Vortex 1 : Der Tag, an dem die Welt zerriss“ auf Anhieb gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig. Der Einstieg fiel mir sehr leicht und die Atmosphäre ist sehr gelungen.

Die Beschreibungen und die Atmosphäre haben es mir schnell angetan. Neu London ist spannend, ebenso die Etappen auf dem Vortexrennen und die weiteren Punkte die angesteuert werden. Die Spannung kam schnell auf und konnte sich ebenfalls sehr gut halten. Mir haben ebenfalls die unterschiedlichen „Fraktionen“ sehr zugesagt. Aber auch die Ansichten die sich im Verlauf der Geschichte anpassen und verändern sind sehr stimmig dargestellt.
Die Entwicklungen sind sehr stimmig und bieten viele Überraschungen, mit den meisten habe ich vorher nicht gerechnet.
Hier macht mich nicht nur das Ende auf die Fortsetzung neugierig.

Die Protagonisten haben mir sehr gefallen. Elaine ist interessant gestaltet und ich finde ihre Entwicklung sehr spannend. Ebenso hat mir hier sehr zugesagt das die anderen Charaktere nicht auf Anhieb durchschaubar sind. Die Charaktere bieten allein schon einiges an Überraschungspotential.

Das Cover ist auf jeden Fall ein Hingucker und zusammen mit dem Klappentext konnte es meine Aufmerksamkeit erregen.

 

Fazit:

„Vortex 1 : Der Tag, an dem die Welt zerriss“ ist ein stimmiger, spannender und überraschender Einstieg in die Trilogie. Mir hat dieser erste Teil sehr gut gefallen. Die Entwicklungen, die Atmosphäre und vor allem die Überraschungen die hier lauern sind stimmig und auch wirklich überraschend. Ich kann „Vortex 1 : Der Tag, an dem die Welt zerriss“ absolut empfehlen.

5 von 5 Magnolien
Ein spannender und überraschender Einstieg

 

Claudia