“Verbotene Götterliebe 2: Rosenblütentod” von Lilyana Ravenheart

“Verbotene Götterliebe 2: Rosenblütentod” von Lilyana Ravenheart

23. Juli 2020 Aus Von Claudia

Verbotene Götterliebe 2: Rosenblütentod
Lilyana Ravenheart

Genre: Fantasy, Romance

 

Inhalt:

Hel, die einsame Totengöttin. Durch einen Fluch an die Totenwelt gebunden, ist es ihr unmöglich, die Schönheit des Lebens zu erfahren.
Tief in ihr schlummert der Wunsch nach Liebe und nie hat sie es auch nur zu hoffen gewagt, jemals den Mann ihrer Träume zu finden.
Erst als Eros, der griechische Gott der Leidenschaft, bei ihr auftaucht und ihre Welt gehörig auf den Kopf stellt, keimt ein Funken Hoffnung in ihr auf.
Doch die Beziehung der beiden ist gefährdet, denn die Dunkelheit greift nach Hel und droht, sie zu verschlingen.
Wird es Hel gelingen, die Finsternis in sich zu besiegen und ihre Träume wahr werden zu lassen?
[Quelle: Amazon.de]

 

Meinung:

Mit „Rosenblütentod“ geht die Verbotene Götterliebe in die zweite Runde. Der Schreibstil von Lilyana ist angenehm leicht und flüssig. Der Einstieg passt sich sehr gut an das Ende von „Mohnblütenträume“ an.

Mir fiel der Einstieg leicht und ich konnte mich gut auf diesen zweiten Teil einlassen. Die Atmosphäre in Hels Totenwelt ist gelungen und auch die Träume haben mir sehr gefallen. Allerdings ist die Geschichte auch recht einfach, es handelt sich hier um eine locker leichte Unterhaltung die durchaus noch mehr Raffinesse vertragen kann. Etwas mehr Tiefe und ebenso auch ein wenig mehr Kick, dennoch ist dieser zweite Teil gelungen und eignet sich gut um kurz in eine andere Welt zu tauchen. Ich fühle mich gut unterhalten.

Die Protagonisten, ob bekannt oder doch etwas neuer wie Hel sind gelungen wenn sie auch etwas mehr Tiefe vertragen können. Für die Länge dieser Geschichte ist es aber durchaus passend. Ich finde die Charaktere sehr interessant und wünsche mir noch mehr Informationen über diese. Auch der geheimnisvolle Part, der Falke, gefällt mir, hier bin ich auch auf mehr gespannt.

Das Cover finde ich sehr stimmig und ansprechend, auch die Färbung gefällt mir sehr gut. Zusammen mit dem Klappentext bildet es eine sehr stimmige Verpackung.

 

Fazit:

Mir hat der zweite Teil von „Verbotene Götterliebe“ durchaus gefallen. Es ist eine gelungene Unterhaltung in die man leicht eintauchen kann. Allerdings fehlt es mir hier auch ein wenig an Tiefe und Raffinesse, die Geschichte bietet Potential für mehr. Ich kann „Rosenblütentod“ sehr empfehlen.

4 von 5 Magnolien
Eine gute Unterhaltung

 

Claudia